Zuzug von ausländischen Fachkräften soll erleichtert werden

+
Will den Zuzug von ausländischen Fachkräften erleichtern.

Düsseldorf - In der Bekämpfung des Fachkräftemangels setzt Arbeitsministerin Ursula von der Leyen weiter auf Hochqualifizierte aus dem Ausland. Sie will den Zuzug von Fachkräften nach Deutschland weiter erleichtern.

“Wir müssen jetzt gemeinsam in der Europäischen Union die Bluecard umsetzen, die regelt, unter welchen Bedingungen der Ingenieur aus Kanada, die Ärztin aus Israel oder der Informatiker aus Indien zu uns nach Europa kommen können“, sagte die CDU-Politikerin der “Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Sie fügte hinzu: “Wir müssen deutlich machen, dass die Hochqualifizierten dieser Welt bei uns willkommen sind.“ Dabei sei es wichtig, dass sich Deutschland auch innerhalb der EU gut positioniere. “Wir machen mit der Bluecard die Spielregeln klar. Wir wollen keine Zuwanderung in die Sozialsysteme, sondern suchen gezielt Fachkräfte, die wir hier händeringend brauchen.“

dapd

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.