Zwölfjähriger zündelte: Tödlicher Scheunenbrand

Hämelhausen. Ein zwölfjähriger Junge hat nach Angaben der Polizei das Feuer verursacht, bei dem in Hämelhausen (Landkreis Nienburg) eine zehn Jahre alte Schülerin gestorben ist.

Der Junge habe zugegeben, in einer Scheune mit einem Feuerzeug hantiert und dabei den Brand ausgelöst zu haben, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Das bestätigten die Aussagen anderer Kinder.

Am Sonntagabend hatten sechs Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren in der mit 800 Rundballen Stroh gefüllten Scheune gespielt. Als das Feuer ausbrach, konnten sich vier Kinder unverletzt in Sicherheit bringen. Ein Junge erlitt Verbrennungen. Er liegt im Krankenhaus. Die Leiche der Zehnjährigen wurde am Montag beim Durchsuchen des Brandschutts gefunden. Strafrechtliche Folgen wird die tödliche Zündelei für den Zwölfjährigen nach den Worten der Polizeisprecherin nicht haben, da Jugendliche erst ab 14 Jahren strafmündig sind. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.