Das Tal der Königinnen

Ägypten: Händler blockieren Touristenziele

+
Der Hatshepsut Tempel in Luxor gehört zu wichtigen Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der Pharaonen.

Luxor - Enttäuschung für Kulturtouristen in Ägypten: Andenkenhändler haben Urlaubern erneut den Zugang zum Tal der Königinnen versperrt. Mietpreise sind der Grund.

Mit ihrer Aktion wollten die Händler gegen hohe Mieten im Basar und vor den antiken Stätten protestieren. Sowohl das Tal der Könige als auch der Totentempel der Königin Hatschepsut blieben geschlossen. Das Tal der Königinnen und die Tempel im Osten der Stadt waren dagegen für Touristen zugänglich, weshalb dort großer Andrang herrschte.

Verhandlungen zwischen den Händlern und der Polizei sowie Regierungsvertretern blieben zunächst ergebnislos. Zwar ging die Regierung auf einige Forderungen ein, doch die Gewerkschaft der Andenkenverkäufer stufte die Versprechen als unglaubwürdig ein. Die Händler haben seit 2011 deutlich geringere Einnahmen, weil aufgrund der politischen Unruhen weniger Touristen nach Ägypten kommen.

Die Tops und Flops der Reise-Souvenirs

Die Tops und Flops der Reise-Souvenirs 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.