Urlaub: Darüber ärgern sich die Deutschen

+
Ärger im Urlaub

Einfach mal das Leben genießen, ohne sich Gedanken machen zu müssen: So stellen sich die meisten Deutschen ihren Urlaub vor, aber oftmals gibt es Grund zum Ärgern.

Für den größten Unmut sorgt in der Urlaubszeit das Ferienhotel, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Umfrage des Leipziger Instituts für empirische Forschung (LEIF) ergab. 25 Prozent der insgesamt 1.200 Befragten gaben dies als Grund Nummer Eins an. An zweiter Stelle folgt der repräsentativen Umfrage zufolge das Wetter. 20 Prozent der Befragten gaben an, sich besonders über schlechtes Wetter - sei es zu kalt oder zu heiß, zu trocken oder zu nass - aufzuregen.

Die Flops: Das nervt im Urlaub

Die Flops: Das nervt im Urlaub

An dritter Position der Ärgernisse stehen mit 15 Prozent andere Touristen, “die saufen, lärmen oder sich anderweitig daneben benehmen“. Männer und die Altersgruppe zwischen 36 und 45 Jahren ärgerten sich laut LEIF mehr über andere Touristen als Frauen und junge Menschen bis 25 Jahren.

Für Unmut im Urlaub sorgen zudem überhöhte Preise (11 Prozent), der Lärm im Urlaubsort (10 Prozent), Stress und Hektik (7 Prozent) und der mitgereiste Partner (5 Prozent). Über ihren Partner ärgern sich übrigens Frauen häufiger als Männer.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.