Quer durch die Filmgeschichte

Air New Zealand: Hollywood-Star in kuriosem Sicherheitsvideo

Die Fluglinie Air-New-Zealand hat ihr neustes Sicherheitsvideo veröffentlicht. Diesmal mit dabei: Hollywood Star Anna Faris, bekannt aus Scary Movie.

Für die Sicherheitsvideos im Flugzeug interessiert sich eigentlich keiner der Passagiere, möchte man meinen. Ganz anders ist es bei der neuseeländischen Airline Air-New-Zealand. 

Das Unternehmen hat die Filmart für sich entdeckt und landet regelmäßig virale Hits. In ihrem aktuellsten Spot "Safety in Hollywood" spielen sich Hollywood Schönheit Anna Faris (Scary Movie) und der neuseeländische Komiker Rhys Darby durch sämtliche Blockbuster der vergangen Jahre. Gedreht wurde in den Warner Bros. Studios in Los Angeles vor den Kulissen von Filmen wie Jurassic Park, Scary Movie, Casablanca oder der Serie True Blood. 

Darby möchte gerne zusammen mit Faris ein Sicherheitsvideo drehen. Dabei haben beide aber eine unterschiedliche Auffassung, welche Art und Weise der Vermittlung die richtige ist. Daher kommt es häufig zum Szenenwechsel. Lacher sind garantiert!

Bei dem ganzen Witz und Humor geht die wesentliche Info fast unter. Vom Abflug bis zur Ankunft dürfen Geräte, die per Bluetooth betrieben werden genutzt werden. Vorausgesetzt, der Flugmodus ist eingeschaltet. Aber bei diesem Video schaut jeder Passagier bestimmt bis zum Ende aufmerksam zu.

Das Sicherheitsvideo von Air-New-Zealand:

af

Rubriklistenbild: © Screenshot/youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.