Beliebter Urlaub

Beliebt wie nie: Alle News zu Kreuzfahrten im Mittelmeer

+
Das Mittelmeer ist bei Kreuzfahrt-Passagieren am beliebtesten.

Nicht nur die deutschen Kreuzfahrt-Fans bereisen gerne das Mittelmeer. Etwa die Hälfte aller Reisen führen dorthin. Immer mehr Europäer machen eine Fahrt in die Karibik.

Malerische Buchten, schillernde Hafen-Städtchen, Pinienduft und Zitrusfrüchte: Das Mittelmeer bleibt weiterhin das beliebteste Fahrtgebiet europäischer Kreuzfahrtpassagiere. Rund 50 Prozent aller Reisen führten 2016 dorthin. Das geht aus Zahlen des Kreuzfahrtverbandes Clia hervor.

Deutsche lieben Mittelmeer-Kreuzfahrten

Deutschland ist nach wie vor die größte europäische Kreuzfahrtnation. Mit einem Marktanteil von 30 Prozent liegt es vor Großbritannien/Irland (28 Prozent) und Italien (11 Prozent).

Die Destination Mittelmeer ist aus deutscher Sicht das beliebteste Kreuzfahrtziel überhaupt: Bei den deutschen Kreuzfahrtpassagiere ist bei rund 28 Prozent das Mittelmeer für eine Kreuzfahrt sehr beliebt. 14 Prozent verschlägt für eine Kreuzfahrt nach Skandinavien, 12 Prozent in die Karibik und USA, 9 Prozent zu den Atlantische Inseln und ebenfalls 9 Prozent an die Ostsee.

Auch Griechen und Italiener gerne im Mittelmeer unterwegs

Im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies einen leichten Rückgang um 2,3 Prozent. Nordeuropa und die Ostsee legten um 1,8 Prozent zu, rund jede fünfte Kreuzfahrt führte dorthin. Deutliche Zuwächse von 16,5 Prozent gab es in der Karibik und allen anderen Fahrtgebieten - hier stieg der Anteil auf 29 Prozent.

Klare regionale Präferenzen gibt es bei den einzelnen Ländern. Griechen fahren zum Beispiel zu 91 Prozent im Mittelmeer, drei von vier Italienern ebenfalls. 59 Prozent der Kreuzfahrten von Norwegern führen dagegen durch Nordeuropa.

Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt.

Die beste Reisezeit für Kreuzfahrten im Mittelmeer

Kreuzfahrten im Mittelmeer werden das ganze Jahr über angeboten. Dabei hat jede Jahreszeit ihre Vorzüge: Im Winter und im Frühjahr ist sie ideal für Menschen, die etwas erleben und ein wenig Sonne tanken möchten. Dadurch, dass es in diesen Zeiten des Jahres nicht so heiß ist, sind die Besichtigungen der Städte angenehmer. 

Im Sommer ist Hochsaison: Gerade Familien mit Kindern unternehmen in dieser Zeit eine Kreuzfahrt im Mittelmeer. Ab Mai lässt es sich dann auch gut im Meer baden. Der Herbst ist ebenfalls interessant für eine Mittelmeer-Kreuzfahrt. Es ist nicht mehr so heiß, man kann aber noch bis Ende Oktober im Meer baden.

Auf dem Kreuzfahrtschiff durch das Mittelmeer

Kreuzfahrten auf dem Mittelmeer beinhalten je nach Route unterschiedliche Länder und Städte. Die Costa Brava entlang, mit Kurs auf die Balearen das Meer genießen oder die Côte d'Azur entlangschippern ist ebenso attraktiv, wie Dolce Vita an der italienischen Riviera erleben, die kristallklare Küste von Sardinien bestaunen oder orientalische Erlebnisse an den Küsten Marokkos, Algeriens und Tunesiens genießen.

Beliebt sind Aufenthalte an den Häfen von Italien, von Genua über Rom bis Neapel und von Bari bis Venedig. Auch Spaniens Ostküste mit seinen idyllischen Städten wie Barcelona und Valencia oder die Inseln des Balearen Meeres Mallorca oder Ibiza können Passagiere auf einer Mittelmeer-Kreuzfahrt erkunden.

Auch die griechische Sonne können Reisende einfangen: Ob Korfu, Mykonos oder Athen - die Köstlichkeiten und Schätze Griechenlands gehören dazu. Ebenso die raffinierten französischen Städte wie Marseille oder Cannes sowie die kroatischen Orte Dubrovnik oder Split können Passagiere auf einer Kreuzfahrt durch das Mittelmeer erkunden.

Neue Mittelmeer-Reisen auf der "Aida Perla" 2017

Aida Cruises bietet seit 2017 auf der neuen "Aida Perla" drei zusätzliche Reisen vor der offiziellen Taufreise im Sommer an. Die Fahrten durch das westliche Mittelmeer starteten im Juni, wie die Reederei mitteilte, zweimal in Palma und einmal in Barcelona. Getauft wurde der Neubau am 30. Juni auf Mallorca.

Tui Cruises mit Mittelmeer-Kreuzfahrt 2018

Nach der Premiere in diesem Jahr bietet Tui Cruises 2018 eine zweite World Club Cruise im Mittelmeer an. Vom 20. bis 24. April geht es auf der "Mein Schiff 2" von Palma über Marseille und Barcelona zurück nach Mallorca, kündigte die Reederei an. An Bord sorgen bekannte DJs wie Alle Farben, Gestört aber GeiL und Marek Hemmann für elektronische Musik.

Kreuzfahrt 2018: Welche Arten von Kreuzfahrten gibt es eigentlich?

Neues Schiff von Royal Caribbean mit Mittelmeer-Kreuzfahrt 2018

Das erste Kreuzfahrtschiff der neuen Klasse Quantum Ultra von Royal Caribbean International (RCI) wird "Spectrum of the Seas" heißen. Den Namen gab die US-Reederei beim ersten Stahlschnitt in der Meyer Werft in Papenburg bekannt. Der Neubau soll 2019 in See stechen. Die neue Schiffsklasse wird etwa 4.200 Passagieren Platz bieten und ist vornehmlich für den asiatischen und dort besonders den chinesischen Markt konzipiert.

Zunächst wird im April 2018 die "Symphony of the Seas" ausgeliefert. Das 26. Schiff der Royal-Caribbean-Flotte mit Platz für bis zu 6.780 Gäste ist gut 362 Meter lang und ein Schwesterschiff der "Harmony of the Seas", dem derzeit größten Kreuzfahrtschiff der Welt. Ihre erste Saison wird die "Symphony" im Mittelmeer verbringen, bevor es im November 2018 nach Miami mit Abfahrten in die Karibik geht.

Auch interessant: Gibt es auf Kreuzfahrtschiffen Gefängnissen? Und wie versichere ich mich auf Kreuzfahrten richtig?

dpa/tmn

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe starten 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.