Hotelgäste haben gewählt

Mit diesen Politikern  wollen Sie ins Hotel

+
Wenn Hotelgäste wählen dürften: Laut einer Umfrage wäre Bundeskanzlerin Angela Merkel die begehrteste Politikerin für eine Nacht – natürlich nur um zu reden.

Angela Merkel, Gregor Gysi oder Rainer Brüderle: An diesem Sonntag dürfen die Bundesbürger wählen, wem sie für die nächsten vier Jahre die Regierungsverantwortung übertragen wollen.

Experten sagen, dass rund ein Drittel der Wähler selbst kurz vor dem Urnengang noch unentschlossen ist, wo sie ihr Kreuzchen machen sollen. Wenn es dagegen um die Frage geht, mit welchem Polit-Promi die Deutschen gerne mal eine Nacht im Hotel verbringen möchten, ist die Entscheidung bereits gefallen: Angela Merkel und Gregor Gysi.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter über 1000 deutschen Kunden des Internet-Buchungsportals hotel.de. Um diese seriös zu gestalten, lautete die Fragestellung: „Mit welchem Politiker/in würden Sie am liebsten die Nacht im Hotel verbringen – sei es um gemeinsam die Minibar zu plündern, den Menschen persönlich kennenzulernen oder bei einem Kamingespräch zu diskutieren?“ Zur Wahl standen je zwölf Politikerinnen und Politiker, es konnten aber auch andere Namen eingetragen werden.

Für eine Nacht im Hotel waren die Kanzlerin bei 20,3 Prozent der Befragten und der Linken-Politiker bei 13,6 Prozent die erste Wahl. Auf den Plätzen folgten bei den Politikerinnen Sarah Wagenknecht (14 Prozent), Hannelore Kraft (12,8 Prozent), Ursula von der Leyen (7,4 Prozent) und Claudia Roth (6,9 Prozent). Bei den Politikern kam Cem Özdemir auf Platz zwei (12,3 Prozent), es folgten Peer Steinbrück (8,2 Prozent), Jürgen Trittin (7,1 Prozent) und Horst Seehofer (6,7 Prozent).

Die männlichen Teilnehmer der Umfrage setzten bei den Politikerinnen Sarah Wagenknecht auf Platz eins vor Angela Merkel und Silvana Koch-Mehrin. Bei den Politikern war Gregor Gysi die Nummer eins vor Cem Özdemir und Peer Steinbrück.

Die Frauen, die an der Umfrage teilnahmen, votierten bei den Politikerinnen für Angela Merkel vor Hannelore Kraft und Claudia Roth, während sie als Politiker Cem Özdemir den Vorzug vor Gregor Gysi und Guido Westerwelle geben würden.

Mit welchem Promi gehen Sie ins Bett?

Julia Roberts
Eine Nacht im Hotel kann sehr einsam sein. Wer schlecht allein sein kann, stellt sich seine Begleitung einfach vor. Ein Umfrage zeigt nun, welchen Promi sich Gäste auf ihr Zimmer wünschen würden, wenn sie könnten. Absolute Nummer 1 bei den Männern: "Pretty Woman" Darstellerin Julia Roberts. © dpa
Marilyn Monroe
Marilyn Monroe - ist bei den Herrn der Schöpfung beliebter als Angelina Jolie. 18,59 Prozent wünschen sich Marilyn Monroe auf ihr Zimmer. Das Sex-Idol ist die Favoritin unter den historischen Berühmtheiten. Bei den Promis landet Angelina Jolie auf Platz 2. © dpa
Raquel Welch
Sex Symbol und unvergessen als Höhlenmädchen (1967) ist bei dem männlichen Geschlecht auch Raquel Welch. 18,44 Prozent würden mit Welch am liebsten ihr Hotelzimmer teilen. © dpa
Hotel Promis Bett
Auf Platz 1 bei den Frauen: George Clooney (19,41 Prozent). Der Mann, dem die Frauen vertrauen, hat wohl, verständlicherweise, auf ewig als Serien-Arzt einen Bonus. Selbst in der Phantasie kann sein Lächeln jedes triste Hotelzimmer zum Strahlen bringen. © dpa
Hotel Promis Bett
Nur Schauspieler James Dean weckt scheinbar noch mehr Träume. Er ist genau der Kerl aus der Vergangenheit, mit dem Frauen (20,63 Prozent) auch heute sofort ihr Hotelzimmer teilen würden. © dpa
Hotel Promis Bett
Der extravagante Pirat Johnny Depp steht auch ganz oben auf der Wunschliste der Weiblichkeit. (14,53 Prozent) © dpa
Hotel Promis Bett
Silberlocke Richard Gere ist für viele Damen immer noch ein Traummann für gewisse Stunden. (13,17 Prozent) © dpa
Hotel Promis Bett
Schöne Stunden im Hotel versprechen sich Frauen (9,96 Prozent) mit Schauspieler Sean Connery. © dpa
Hotel Promis Bett
8,89 Prozent stimmen für Schauspieler Til Schweiger. Der Schauspieler belegt damit Platz 5 unter den berühmten Persönlichkeiten. © dpa
Hotel Promis Bett
Überraschend: Schauspieler Brad Pitt (6,63 Prozent) auf Platz 6. © dpa
Hotel Promis Bett
Platz 7: Moderator Günther Jauch (5,87 Prozent)  © dpa
Hotel Promis Bett
Platz 8: David Beckham (4,02 Prozent) © dpa
Hotel Promis Bett
Platz 9: Christian Bale (3,87 Prozent) © dpa
Hotel Promis Bett
Platz 10: Thomas Gottschalk © dpa
Hotel Promis Bett
Platz 2 bei den historischen Berühmtheiten: J.F.Kennedy © dpa
Hotel Promis Bett
Platz 3 bei den historischen Berühmtheiten: Leonardo Da Vinci (13,40 Prozent) © dpa
Hotel Promis Bett
Platz 4 bei den historischen Berühmtheiten: Elvis Presley (10,98 Prozent) © dpa
Anne Will
Bei den Herren stehen Persönlichkeiten aus der Welt der Filmindustrie ganz weit oben auf der Rangliste. Platz 6: Anne Will 7,97 Prozent © dpa
Eva Mendes
Platz 3: Eva Mendes (12,30 Prozent) © dpa
Jessica Alba
Platz 4.: Jessica Alba (10,68 Prozent) © dpa
Verona Pooth
Platz 5: Verona Pooth © dpa
Klum
Platz 7: Heidi Klum (7,43 Prozent)  © dpa
Katy Perry
Platz 8: Katy Perry 6,69 Prozent  © dpa
Lady Gaga
Platz 9: Lady Gaga 4,47 Prozent © dpa
Madonna
Platz 10. Madonna 3,87 Prozent © dpa
Kleopatra
Platz 3: Kleopatra, obwohl eine wirklich historische Berühmtheit, vertreibt immerhin bei 17,40 Prozent die Einsamkeit. © dpa
Sissi
Platz 4 bei den historische Brühmtheiten: Mit Sissi träumen möchte fast jeder Zehnte. © dpa

Volker Pfau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.