Anwältin mit geladener Waffe an Bord

Fort Worth -  Mit einer geladenen Pistole ist eine Anwältin in Texas an Bord eines Flugzeugs gegangen. Die 65-Jährige hatte die Waffe in ihrer Handtasche angeblich vergessen.

Ihr Anwalt erklärte am Mittwoch, sie trage die Waffe zum eigenen Schutz und habe schlicht überhaupt nicht daran gedacht, dass sie sich in ihrem Handgepäck befand.

Die Pistole wurde beim Durchleuchten des Gepäcks auf dem Flughafen von Fort Worth entdeckt, doch nahm die Anwältin die Tasche wieder an sich und verließ den Bereich der Sicherheitskontrolle, bevor das Wachpersonal reagierte.

Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Sie wurde erst festgenommen, als das Flugzeug mit 128 Passagieren bereits auf dem Weg zur Startbahn war, wie ein Sprecher von American Airlines sagte. Die Maschine konnte erst mit einstündiger Verspätung starten. Der Vorfall sei seiner Mandantin extrem peinlich, sagte ihr Anwalt. Ihr drohen bis zu zehn Jahre Haft.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.