Australien: Gesichts-Scans bei der Einreise

+
Zur Terrorabwehr verschärft Australien die Einreisebestimmungen.

Sydney - Australien verlangt jetzt Fingerabrücke und Gesichts-Scans bei der Einreise. Zur Terrorabwehr verschärft Australien die Visabestimmungen für Besucher aus zehn Ländern.

Die neuen Bestimmungen hat Regierungschef Kevin Rudd am Dienstag bekannt gegeben.

Um welche Staaten es sich genau handelt, sagte er nicht, erwähnte allerdings Somalia und Jemen.

Vor einem Monat hatte Australien beschlossen, auf internationalen Flughäfen sogenannte Körper-Scanner einzuführen, mit denen unter anderem am Körper getragene Waffen oder Sprengstoff gefunden werden soll.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.