Auswärtiges Amt warnt vor Unruhen in Bahrain

+
Auswärtiges Amt warnt vor Unruhen in Bahrain (Archivbild 19. Februar 2011)

Berlin - Vor gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten warnt das Auswärtige Amt Touristen in Bahrain.

Auswärtiges Amt

Bahrain: Reise- und Sicherheitshinweise

Rund um den ersten Jahrestag der politischen Unruhen könne es in Manama zu Zusammenstößen kommen, heißt es im aktuellen Sicherheitshinweis für das Land. Dabei könnten Straßensperren aus brennenden Autoreifen errichtet werden. Mit zum Teil erheblichen Einschränkungen des öffentlichen Verkehrs sei zu rechnen. Reisende sollten sich umsichtig verhalten, Demonstrationen und Menschenansammlungen meiden und die örtliche Medienberichterstattung verfolgen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.