Neues von der IPW-Messe

Ausweichziel für die USA: Kanada als Reiseland boomt

+
Kanada obenauf: Das Land mit dem Ahornblatt auf der Flagge wird in diesem Jahr bei vielen deutschen Reiseveranstaltern deutlich stärker gebucht als 2016. Foto: Chris Melzer/dpa-tmn

Des einen Leid ist des anderen Freud: Manch ein Urlauber meidet derzeit die USA. Die Touristen verbringen die schönste Zeit des Jahres lieber im Nachbarland der Vereinigten Staaten.

Washington (dpa/tmn) - Präsident Donald Trump ist derzeit eher keine Werbung für Urlaub in den USA. Das Nachbarland Kanada hingegen erlebt gerade einen regelrechten Touristenboom.

Von bis zu 30 Prozent mehr Gästen im Vergleich zu 2016 berichten deutsche Reiseveranstalter auf der Reisemesse IPW (3. bis 7. Juni) in Washington. "Kanada ist ein Ausweichziel", sagt Jörn Krausser von Dertour mit Blick auf die USA. Im Gegensatz zum US-Dollar ist der kanadische Dollar im Verhältnis zum Euro derzeit günstig. Und der Eintritt in alle Nationalparks Kanadas ist in diesem Jahr frei - der Grund dafür ist das 150-jährige Bestehen des Landes.

IPW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.