Badetemperaturen: Indischer Ozean wärmer als 30 Grad

+
Baden wie in einer Therme: Bei den Seychellen ist das Meer etwa 30 Grad warm. Foto: Carola Frentzen

Baden bei 30 Grad - das ist derzeit nicht nur in Thermalbädern möglich, sondern auch in einigen Urlaubsorten am Indischen Ozean. Das Mittelmeer ist hingegen immer noch sehr kühl.

Hamburg (dpa/tmn) - Wer schon jetzt im März bei angenehmen Temperaturen im Meer baden will, muss weit fliegen. Unter anderem der Indische Ozean bietet Urlaubern momentan sehr warmes Wasser.

Bei den Seychellen misst der Deutsche Wetterdienst (DWD) warme 30 Grad, rund um Mauritius sind es sogar 34 Grad. In Europas Reiseregionen bleiben die Temperaturen dagegen weiter unterhalb der 20-Grad-Marke. Am wärmsten ist das Wasser noch bei den Kanarischen Inseln mit 18 bis 19 Grad und im östlichen Mittelmeer mit 16 bis 18 Grad.

Wassertemperaturen in Europa:
Biskaya 10-13
Algarve-Küste 15
Azoren 15-16
Kanarische Inseln 18-19
Französische Mittelmeerküste 13
Östliches Mittelmeer 16-18
Westliches Mittelmeer 13-16
Adria 10-15
Schwarzes Meer 6-10
Madeira 18
Ägäis 13-16
Zypern 17
Antalya 17
Korfu 15
Tunis 15
Mallorca 14
Valencia 14
Biarritz 13
Las Palmas 18
Wassertemperaturen an Fernreisezielen:
Rotes Meer 23
Südafrika 21
Mauritius 34
Seychellen 30
Malediven 29
Sri Lanka 29
Thailand 29
Philippinen 24
Tahiti 29
Honolulu 24
Kalifornien 16
Golf von Mexiko 27
Puerto Plata 26
Sydney 26

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.