Bahn verlängert Gratis-Rücknahme von Tickets

Die Bahn verlängert die Gratis-Rückgabe der Fahrkarten bis Sonntag.

Berlin - Bahnkunden können wegen der anhaltenden Winterprobleme ihre Fahrkarten weiterhin gebührenfrei zurückgeben. Die Bahn verlängerte die Regelung am Donnerstag.

Wer lieber später oder gar nicht mehr reisen will, muss für zuggebundene Fahrkarten und Reservierungen bis einschließlich Sonntag die übliche Erstattungsgebühr nicht bezahlen, wie die Deutsche Bahn am Freitag mitteilte. Sonst sind in der Regel 15 Euro fällig.

Schnee und Eisregen hatten laut Bahn in der Nacht und am Donnerstagvormittag vor allem in Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Hessen und Bayern zu Störungen geführt. Weitere Verspätungen und Ausfälle seien möglich, hieß es.

Auf der Strecke Berlin-München gibt es Verspätungen von eineinhalb Stunden, weil die Züge zwischen Leipzig und Nürnberg über Fulda umgeleitet werden, weil erneut Bäume unter der Schneelast auf die Gleise zu stürzen drohen.

Aus Sicherheitsgründen drosselt die Bahn ihre Hochgeschwindigkeitszüge. Sie fahren bundesweit nur noch höchstens 200 Stundenkilometer. Damit werde verhindert, dass von der Wagenunterseite herabfallende Eisklumpen Schotter hochwirbeln, der die Züge beschädigt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.