Bahnhof Hönebach: Mobil-Macher mit Makel

Das Zweirad bequem am Bahnsteig parken: Zwölf überdachte Metall-Ständer , an denen man sein Fahrrad anschließen kann, machen es möglich. Fotos: Schleichert

Hönebach. Der Zustand des Haltepunkts Hönebach gleicht dem eines ungepflegten Hippies: Die Natur sprießt aus allen Fugen, doch unter dem Wildwuchs verbergen sich ungeahnte Qualitäten.

Die Schienen, die Bebra und Eisenach verbinden, führen mitten durch Hönebach - die beiden Bahnsteige liegen im Herzen des Dorfes. Aus allen Richtungen führen Wege direkt zum Gelände.

Wer die Unterführung zum gegenüberliegenden Bahnsteig durchquert, begegnet zunächst der hässlichen Seite des Haltepunkts: Korbblütler, Brennnesseln und andere Gewächse, die der Hobbygärtner „Unkraut“ nennt, wuchern aus dem Gehweg - das Resultat der mangelnden Pflege eines Geländes, das im Grunde großzügig angelegt ist.

In Hönebach können Auto- und Radfahrer ihr Gefährt problemlos parken. Fast 15 Autos finden vor dem Bahnsteig Platz. An den überdachten Ständern können zwölf Fahrräder abgestellt und angeschlossen werden. Auch rollstuhlfreundlich ist der Haltepunkt: Auf den breiten, stufenlosen Wegen finden Rollstuhlfahrer ohne Umweg und Behinderung zum Zug.

Unkraut und Laub: Wer die Unterführung zum gegenüberliegenden Bahnsteig durchquert, bekommt keinen guten ersten Eindruck.

Ebenfalls im Großformat angelegt wurden die Unterstände: In beiden Richtungen schützen sie Wartende vor Wind und Wetter - nur nicht vor der sengenden Sommersonne. Bänke sind vorhanden, die Papierkörbe quellen nicht über, werden aber benutzt - es liegt kein Müll herum.

Ausreichende Informationen finden die Fahrgäste auf drei Tafeln: Fahrtziele und Umsteigepunkte, Abfahrts- und Ankunftszeiten sind dort angepinnt. An Werktagen fährt um 5.13 Uhr der erste Zug über Gerstungen nach Eisenach. Sieben Minuten später fährt der erste Cantus nach Bebra ab. Abends hält der letzte Zug Richtung Eisenach um 21.15 Uhr und der letzte Richtung Bebra um 22.40 Uhr.

Was man vermisst

Fahrkartenautomaten und Toiletten sucht der Reisende - wie an fast allen Haltepunkten dieser Größenordnung - vergebens.

Von Pia Schleichert

Bewerten Sie den Bahnhof:

Kreuzen Sie die Ihrer Meinung jeweils zutreffende Note an. Senden Sie den ausgefüllten Couponbis zum 1. September an: HNA Rotenburg, Breitenstraße 41, 36199 Rotenburg. Am Ende unserer Aktion werden für alle Stationen Durchschnittsnoten ermittelt. Daraus ergibt sich dann die Rangfolge der besten Bahnhöfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.