Wichtige Station soll in zwei bis drei Jahren Verjüngungskur bekommen

Bahnhof Kreiensen: Viele Pendler steigen hier um

+
Wichtiger Knotenpunkt: In Kreiensen starten Regional-Bahnen in Richtung Holzminden, Seesen und Göttingen.

Kreiensen. Zu den architektonisch schönsten Bahnstationen in Südniedersachsen gehört sicherlich der Bahnhof in Kreiensen. Doch der Zahn der Zeit hat an dem Bahnhof genagt. Die Station ist sauber, wirkt aber ein wenig in die Jahre gekommen.

PDF-Download

Hier können Sie sich den Bahnhofstest als PDF-Dokument herunterladen.

Zwar steht ein riesiges Bahnhofsgebäude zur Verfügung, aber darin ist kaum Leben. Wer Fahrkarten, einen Imbiss oder Getränke haben möchte, kann den „Service Store“ nutzen.

Allerdings ist dieses kleine Lädchen sonn- und feiertags geschlossen. Dann muss man auf die Automaten ausweichen, von denen es zwei gibt – einen für Nahverkehrstickets und einen für den Fernverkehr. Leider nimmt dieser nur Karten und kein Bargeld an.

Und wenn der Schalter im Service-Store geschlossen ist, dann haben insbesondere selten fahrende Passagiere Probleme, an die Fahrkarten zu kommen, weil die Automaten kompliziert sind.

Gleisharfe: Unser Bild zeigt den Bahnhof Kreiensen aus der Luft. Unten ist das Empfangsgebäude zu sehen, darüber der Bahnhofsvorplatz mit dem Park-and-Ride-Platz.

Für den kleinen Reisebedarf gibt es Süßigkeiten- und Getränkeautomaten. Außerdem vorhanden: Telefonsäule, elektronische Anzeigetafeln, Taxistand, Warteraum, Kofferkulis und ein Briefkasten. Außerdem sind Service-Mitarbeiter der Bahn und die Bahnhofsmission präsent.

Optimal gelöst sind die Parkmöglichkeiten. Vor einigen Jahren entstand der Park-and-Ride-Parkplatz am Bahnhofsvorplatz. Dort finden 200 Autos Platz. Und das Parken ist im Gegensatz zum Bahnhof Northeim kostenlos. Außerdem gibt es gleich nebenan gut 30 Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, allerdings keine abschließbaren Boxen.

Obwohl werkstags nur noch ganze drei Inter-City in Kreiensen halten, ist der Bahnhof nach wie vor ein wichtiger Umsteigepunkt für Pendler, weil sich dort die Hauptstrecke Göttingen – Hannover mit der Strecke Seesen – Holzminden kreuzt.

In Richtung Göttingen fahren an Wochentagen ein InterCity (außer Freitag) sowie 19 Metronom-Züge und acht Regional-Bahnen. In Richtung Hannover starten in Kreiensen 19 Metronom-Züge. In Richtung Seesen gehen 18 Regional-Bahnen auf die Reise. Richtung Holzminden fahren zwölf Regional-Bahnen.

Bislang keine Aufzüge

Leider gibt es keine Aufzüge. Stattdessen kann man die Rollbänder entlang der Treppenaufgänge benutzen, wenn man mit schwerem Gepäck den Bahnsteig wechseln muss.

Der Bahnhof soll in zwei bis drei Jahren eine Verjüngungskur erhalten. Dann sollen laut Bahn zwei Aufzüge eingebaut werden. Außerdem ist vorgesehen, die Bahnsteige auf 75 Zentimeter (Strecke Hannover – Göttingen) beziehungsweise 55 Zentimeter (in den Harz und nach Holzminden) anzuheben, um den Fahrgästen das Ein- und Aussteigen zu erleichtern.

Bewertung

Senden Sie den ausgefüllten Coupon bis 14. August an: HNA - Northeim, In der Fluth 24, 37154 Northeim.

Am Ende werden für alle Stationen Durchschnittsnoten ermittelt. Daraus ergibt sich die Rangfolge der besten Bahnhöfe. Unter den Einsendungen verlosen wir fünf Gutscheine im Wert von 15 Euro für Waren aus dem HNA-Shop.

Von Bernd M. Schlegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.