Bahnhof Obersuhl: Groß unter den Kleinen

Bahnhof Obersuhl: Der Zugang zum Bahngelände führt über Treppen und Rampen, das Gebäude liegt zentral.

Obersuhl. Gute Nacht sagen sich Hase und Igel woanders. Wenn das 3000-Seelen-Dorf Obersuhl einen Verkehrsknotenpunkt hat, dann liegt der Haltepunkt mittendrin: Auf Höhe des Bahnsteigs trifft das Gewerbegebiet auf den Ortskern, die Verbindung zur Autobahn 4 auf die Hauptstraße Eise-nacher Straße – und die Bus- auf die Bahnlinie.

Busse und Bahnen

In den frühen Morgenstunden – der Straßenverkehr nebenan pulsiert schon – ist der Haltepunkt menschenleer. Montags bis samstags fahren jede Stunde Regionalzüge der Linie sechs zu den Endstationen Bebra und Eise-nach. Von 5.14 bis 21.34 Uhr hält die Bahn werktags in Bebra. Die stündlichen Züge nach Eisenach fahren ab 5.19 bis 21.21 Uhr. Von der guten Zuganbindung können nicht nur Obersuhler profitieren, sondern auch Nentershäuser, deren Buslinie direkt vor dem Haltepunkt hält. Viele Wege führen zu den Gleisen: Fußgänger erreichen sie über vier Gehwege aus vier Richtungen – nur zwei davon sind jedoch stufenlos und deshalb behindertengerecht. Wer mit Fahrrad oder Auto anreist, stellt es direkt vor dem Bahnsteig Richtung Bebra ab. Bis zu sieben Autos und fünf Räder haben dort Platz.

Beleuchtet und sicher

Makellos ist der Gebäudezustand des Haltepunkts: Die zwei Unterstände aus Glas werden abends beleuchtet und sind groß – groß genug, dass viele Reisende darunter Schutz vor Regen oder Schnee finden. Auf den Bänken im Wartehaus sitzt man zwar nicht sonderlich komfortabel, aber sie erfüllen ihren Zweck.

Sauberer Haltepunkt

Weder Zigarettenstummel noch Plastikmüll finden sich auf dem Gelände: Sauberer kann ein Bahnhof nicht sein. Einzelne Heckentriebe wachsen in die Gehwege und müssten gestutzt werden – damit die Grünanlage nicht zur Behinderung wird. Die gepflegte Gesamterscheinung beeinträchtigt das jedoch nicht.

Unter den kleinen Haltepunkten beweist der Obersuhler Größe: Bestnote für die saubere Anlage in der Dorfmitte mit ausreichend Stellplätzen für Zwei- und Vierräder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.