Arbeitskampf bis Freitag

Bahnreisenden drohen Streiks in Frankreich

+
Bis Freitag müssen sich Bahnreisende in Frankreich auf streiks einstellen.

Paris - Bahnreisende in Frankreich müssen seit Mittwoch mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Vier Gewerkschaften haben landesweit zu Streiks aufgerufen.

Der Verkehr zwischen Deutschland und Frankreich ist nach Angaben des französischen Bahnunternehmens SNCF jedoch nicht betroffen. Auch die Züge Richtung Italien und Schweiz sollen rollen.

Der bis Freitag terminierte Arbeitskampf triff den Hochgeschwindigkeitszug TGV und Regionalzüge. Bei den TGV ab oder nach Paris will die Bahn etwa 70 Prozent der geplanten Zügen fahren lassen, im Land sollen es 60 Prozent sein.

Wohl keine Behinderungen bei Air France

Die Gewerkschaften protestieren gegen die aus ihrer Sicht schlechten Arbeitsbedingungen und unzureichende Lohnerhöhung. Auch eine mögliche Zusammenführung von SNCF und dem Schienennetzbetreiber Résau ferré de France ist Reizthema.

Im Luftverkehr rechnet die Fluggesellschaft Air France für Freitag mit wenigen Verspätungen. Die Gewerkschaft CGT hat für diesen Tag Streiks angekündigt. Air France will jedoch nach Angaben vom Mittwoch alle Flüge abfertigen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.