Behinderungen möglich: Viehabtrieb in den Alpen

+
Im September findet in den Alpen der traditionelle Almabtrieb statt. Foto: Angelika Warmuth

Im September ist es wieder soweit: In zahlreichen Alpengegenden machen sich die Kühe auf den Weg von der Alm zurück ins Tal. Auf den Straßen kann es dabei zu Wartezeiten kommen.

München (dpa/tmn) - In vielen Gemeinden im Alpenraum werden im September die Kühe ins Tal getrieben - Touristen müssen sich deshalb auf Behinderungen einstellen.

Laut ADAC finden die meisten Viehtriebe an den Wochenenden 9. bis 11., 16. bis 18. und 23. bis 25. September statt.

Für viele Touristen ist der Abtrieb jedoch auch ein besonderes Ereignis. Am 10. September feiern zum Beispiel Seeg und Pfronten, am 16. Nesselwang, am 17. Immenstadt und Hohenschwangau sowie das Tiroler Zillertal am 24. September.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.