Bei Reisen bleiben Deutsche oft beim Alten

+
Jedes Jahr Strandurlaub? Laut einer Befragung ändern 71 Prozent der Deutschen ihre Reisegewohnheiten kaum. Foto: Andrea Warnecke

Einmal um die ganze Welt, oder nach Skandinavien, um die Polarlichter zu sehen - ihre absolute Traumreise erfüllen sich nur wenige Deutsche. Die meisten gestalten ihren Urlaub jedes Mal ähnlich.

Berlin (dpa) - Fast drei Viertel der Deutschen (71 Prozent) machen laut einer Umfrage jedes Jahr einen ähnlichen Urlaub. Dennoch ist die Sehnsucht nach etwas Anderem groß, wie eine Befragung des Marktforschungsunternehmens Onepoll ergab.

Mehr als jeder dritte Befragte (35 Prozent) würde gerne mal eine Weltreise unternehmen. Beinahe ebenso viele Menschen wollen einen langen Trip zu allen ersehnten Zielen machen (34 Prozent) - oder einen Inselurlaub mit Traumstränden (33 Prozent). Mehrfachnennungen waren möglich.

Fast ein Viertel der Befragten (24 Prozent) möchte eine Reise machen, um ein Naturphänomen wie das Polarlicht in Skandinavien zu beobachten. Jeder fünfte der Menschen wünscht sich, ein Land oder einen Kontinent mit dem Camper zu erkunden.

Den Reisetraum tatsächlich erfüllen will sich aber nur rund ein Fünftel der Umfrageteilnehmer (18 Prozent). Mehr als jeder Zehnte (13 Prozent) denkt, dass der Traum ein solcher bleiben wird.

Für die Erhebung wurden 1000 Erwachsene in Deutschland im Auftrag des Reiseanbieters Lastminute.de befragt.

Mitteilung von Last Minute

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.