Bekannte Tourismus-Straßen in Deutschland

+
Die Deutsche Alpenstraße ist mehr als 450 kurvenreiche Kilometer lang. Sie fasziniert mit Alpenwiesen, Seen, und Berggipfeln. Foto: Deutsche Alpenstraße

Ob mit dem Auto, Motorrad oder Wohnmobil: Wer eine der Panorama-Touren in Deutschland entlangfährt, bekommt viel zu sehen. Vier werden hier kurz vorgestellt. Sie bezaubern durch Berggipfel, Seen, Burgen und Weinbaugebiete.

Selb (dpa) - Ob beeindruckende Bauwerke oder Naturphänomene - in Deutschland gibt es eine Reihe von Tourismus-Straßen, die Besucher zu verschiedenen Orten führen. Eine kleine Auswahl:

Die deutsche Alpenstraße: Sie ist die älteste Tourismusroute und führt seit 1927 durch die bayerische Alpenregion - vom Bodensee bis nach Berchtesgaden.

Die Romantische Straße: Sie zeigt Deutschland, wie Touristen aus Fernost oder den USA Deutschland lieben - das mittelalterliche Rothenburg ob der Tauber liegt ebenso an der Route wie die Wieskirche aus dem Rokoko und natürlich das märchenhafte Schloss Neuschwanstein.

Die deutsche Weinstraße:  Sie führt durch das Weinbaugebiet der Pfalz bis zum Rand von Rheinhessen. Weinstraßen gibt es aber auch in anderen Weinbauregionen Deutschlands.

Die Burgenstraße: Die Route verbindet mehr als 90 Burgen und Schlösser von Mannheim bis nach Prag. In Bayern gehören etwa die Veste Coburg und die Kaiserburg in Nürnberg dazu.

Deutsche Alpenstraße

Romantische Straße

Deutsche Weinstraße

Burgenstraße

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.