Berühmtes Luxushotel: "Ritz" in Paris wieder geöffnet

+
Paris-Besucher können nun wieder im "Ritz" übernachten. Wegen einer Renovierung blieb das Luxushotel vier Jahre lang geschlossen. Foto: Caroline Blumberg

Das legendäre Grandhotel "Ritz" in der Pariser Innenstadt empfängt wieder Gäste. Nach einer vierjährigen Renovierungsphase sollen die Zimmer nach und nach für den Betrieb bereitstehen.

Paris (dpa/tmn) - Das vier Jahre lang geschlossene Luxushotel "Ritz" in Paris hat nach umfangreichen Renovierungsarbeiten seine Türen für erste Gäste wieder geöffnet.

Geplant sei eine "sanfte" Rückkehr in den Normalbetrieb, hieß es vom Hotel. Zunächst sollen einige wenige Gäste Zimmer und Suiten zum Preis von mindestens 1100 Euro beziehen.

Der historische Bau, der dem ägyptischen Milliardär Mohamed Al Fayed gehört, liegt am Platz Vendôme im Herzen von Paris. Das Hotel war im Jahr 2012 für Renovierungsarbeiten geschlossen worden. Im Januar verzögerte ein Brand in der obersten Etage die für das Frühjahr geplante Eröffnung. Nach Abschluss aller Arbeiten sollen gut 140 Zimmer und Suiten zur Verfügung stehen.

Berühmt ist das Fünf-Sterne-Hotel auch wegen illustrer Gäste in der Vergangenheit. Einst lebte die französische Modedesignerin Coco Chanel einige Jahre im "Ritz". Die Bar des Hauses ist benannt nach ihrem früheren Dauergast, dem US-Schriftsteller Ernest Hemingway.

Hotel Ritz, Frz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.