Im Camper zu den alten Rittern

+
Sehenswert: Wahrzeichen des Luftkurortes Pottenstein ist die gleichnamige Burg auf einem Felsen über der Stadt, südwestlich von Bayreuth.

 Thematische Reisen bergen die Gefahr, dass den Reisenden das Thema bald ermüdet. Auf der landschaftlich wie kulturell vielseitigen Burgenstraße, wo es so viel mehr als ritterliches Erbe zu erleben gibt, kann das nicht passieren. Schon gar nicht, wenn man im Wohnmobil und wie wir ohne Navi unterwegs ist.

Kurz vor sechs ist die Nacht zu Ende. Eine Amsel trällert mit hörbarer Begeisterung durch das geöffnete Dachfenster und scheucht uns aus den Betten. Nach einer Nase voll Morgenluft und einem Blick auf Felsen, Wiese, Wald und das plätschernde Flüsschen direkt vor der Tür geben wir dem Vogel Recht. So einen Morgen im Püttlachtal sollte man nicht verschlafen.

Fränkische Schweiz

Kurz angehalten: Hinter dem Wohnmobil beeindruckt die Felsen-Wald-Kulisse.

Es ist unsere erste Station in der Fränkischen Schweiz, nach der auch der idyllische Campingplatz benannt ist. Doch schon jetzt steht die malerische Berg- und Hügellandschaft im Norden Bayerns im Verdacht, Höhepunkt unserer Reise auf der Burgenstraße zu werden. Begonnen hatte sie im Expocamp Wertheim, wo wir das gemietete und komplett ausgestattete Wohnmobil übernahmen. Von dort führte die Tour über Heilbronn, Schwäbisch Hall und Rothenburg ob der Tauber, Wolframs-Eschenbach, Nürnberg und Forchheim.

Ob protzige Schlösser oder stille Ruinen, ob weithin sichtbar oder gut versteckt – fast 100 Burgen sind es, die die beliebte Route zwischen Mannheim und Prag auf rund 1200 Kilometer Länge miteinander verbindet. Nach wenigen Minuten sind wir vom Campingplatz ins Kirchdorf Tüchersfeld gelaufen. Als hätte man sie beim Umzug eines Gebirges versehentlich stehen gelassen, ragen zwei einzelne Felsentürme in den klaren Himmel. Die historischen Bauten bestehen unter anderem aus Überbleibseln zweier uralter Ritterburgen. Heute beherbergen sie das Museum der Fränkischen Schweiz.

Quer durch den Wald

Noch einmal überqueren wir die Püttlach und wandern durch den Wald nach Gößweinstein mit Gipfelburg und Wallfahrtskirche. Die hoch über dem Ort thronende mittelalterliche Anlage soll Richard Wagner zur Gralsburg in seinem „Parsifal“ inspiriert haben. Als Kulissen für düstere Opern viel weniger geeignet scheinen uns dagegen die lichtdurchfluteten Mischwälder, die wir auf dem Weg nach Hühnerloh durchqueren.

Dem Duft- und Farbenrausch von blütenreichen Wiesen folgt das Hochgefühl beim Blick auf Pottenstein – im Tal das Städtchen, oben drüber Fels und Burg, die im 13. Jahrhundert die Heilige Elisabeth von Thüringen beherbergte.

Das Bett steht vor der Wirtshaustür

Im Camper zu den alten Rittern

Höllisch spannend wird es in der nahe gelegenen Teufelshöhle. Mit 1,5 Kilometer begehbarer Länge ist sie die größte der rund 1000 Höhlen der Fränkischen Schweiz und zugleich eine der schönsten Deutschlands. Neben Führungen finden hier Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Royale Ehren und jede Menge gute Biere erwarten uns am Abend in Aufseß – im Brauereigasthof Rothenbach, wo uns Königin Katrin empfängt. Sie „herrscht“ über einen Schatz, dem der kleine fränkische Ort seinen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde verdankt: Mit vier Brauereien und 1300 Einwohnern hat Aufseß die höchste Brauereidichte weltweit. Da gibt es viel zu probieren. Zum Glück ist der Stellplatz für den Camper gleich vor der Tür…

Reisetipps Von Burg zu Burg per Wohnmobil

Komfortable Wohnmobile und Caravans in vielen Größen und Ausführungen, auch komplett ausgestattet, kann man im Expocamp des Freizeit- und Caravaning-Centers Wertheim an der A 3 mieten. Caravans sind in der Zwischensaison  pro Tag bereits ab 39 Euro erhältlich, Camper kosten ab 90 Euro zuzüglich der Endreinigung. Auskünfte unter T  0 93 42 /93 51-400 oder www.expocamp.de

Bei der Reiseplanung hilft der Verein Die Burgenstraße e. V. mit Sitz in Heilbronn mittels Broschüren, Karten, Routenvorschlägen und Tipps für Besichtigungen, Restaurants und Aktivitäten.

Mehr Informationen unter T 0 71 31 / 56 40 28 sowie unter www.burgenstrasse.de

Von Carsten Heinke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.