Campinglust der Deutschen lässt nach

+
Camping am See kann traumhaft sein - auch in der Schweiz liegen einige Plätze direkt am Ufer.

Caming gehört für viele Deutsche noch zu einem der schönsten Abenteuer. Immer mehr entdeckten in den letzten Jahren die andere Art Urlaub zu machen. Doch die Campinglust der Deutschen lässt nach.

In den ersten acht Monaten dieses Jahres ging die Zahl der Übernachtungen auf Campingplätzen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,1% auf 20,9 Millionen zurück.

Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der am 16. November 2010 beginnenden internationalen Ausstellung "Touristik & Caravaning" in Leipzig mit. Die Campingplätze konnten damit ihre im Jahr 2009 erreichten Zuwächse nicht halten. Im Jahr 2009 war die Zahl der Übernachtungen auf Campingplätzen im Vergleich zu 2008 um 9,3% angestiegen.

Dies ist umso bemerkenswerter, als die Gesamtzahl der Übernachtungen in Deutschland vor dem Hintergrund der allgemeinen Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 leicht zurückgegangen war (- 0,2%).

Lesen Sie mehr:

Caravan-Salon 2010: Grüner Campen

Wild Campen in Europa

Camping: Zurück zur Natur

FKK-Ferien: Nackt auf dem Campingplatz

Im Zeitraum Januar bis August 2010 zeigt sich nun eine gegenteilige Entwicklung: Die Übernachtungszahlen auf Campingplätzen sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum während gleichzeitig die Zahl der Übernachtungen in Deutschland insgesamt um 2,8% zunahm.

Der Rückgang der Übernachtungen auf Campingplätzen in den ersten acht Monaten dieses Jahres ist auf die gesunkene Übernachtungszahl deutscher Campinggäste zurückzuführen. Sie ging um 3,2% auf 17,6 Millionen zurück. Dagegen nahm die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland um 4,0% auf 3,3 Millionen zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.