Erinnerung an Literaten

Chicago bekommt ein Museum über amerikanische Schriftsteller

+
Für Literaturfreunde könnte Chicago zu einer interessanten Adresse werden. Dort eröffnet ein Museum über amerikanische Schriftsteller. Foto: Peer Grimm dpa

Die amerikanische Literaturgeschichte ist voll von großen Schriftstellern. An sie erinnert jezt ein neues Museum in Chicago. Dort erfahren die Gäste nicht nur etwas über deren Werke.

Chicago (dpa/tmn) - In Chicago öffnet am 16. Mai das American Writers Museum. Es ist nach eigenen Angaben das erste Museum der USA, das sich der Geschichte amerikanischer Schriftsteller widmet.

Ausgestellt werden Exponate aus dem Leben der Autoren, außerdem gibt es wechselnde Ausstellungen. Darauf weist die Tourismusvertretung Choose Chicago hin. Erwachsene zahlen 12 Dollar (10,95 Euro), Kinder bis zwölf Jahre keinen Eintritt. Das Museum öffnet um 10.00 Uhr und ist meist bis 16.00 Uhr geöffnet. Donnerstags schließt es um 20.00 Uhr. Montags ist Ruhetag. Informationen gibt es auf der Homepage.

American Writers Museum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.