Spar-Tricks

Clever Reisen: So sparen Sie im Urlaub bares Geld

+
Für wenig Geld eine tolle Reise buchen? Mit einigen Kniffen ist das möglich.

Der Urlaub ist für manche ein Luxus, der nur mit dem nötigen Kleingeld möglich ist. Aber das muss nicht sein: Wer die richtigen Spar-Tricks kennt, kann auch günstig reisen.

Urlaub und Sparen? Das sind zwei Begriffe, die nicht für jeden auf Anhieb zusammenpassen. Zwar lässt sich auf Reisen der Geldbeutel schonen, indem man einfach auf das ein oder andere Erlebnis verzichtet oder nach Italien statt Bali reist. Wer aber dennoch das volle Urlaubserlebnis haben will und dabei das Sparbuch einigermaßen intakt bleiben soll, für den haben wir hier die richtigen Tipps.

Sparsam in den Urlaub: Der richtige Zeitpunkt zum Buchen

Der frühe Vogel fängt den Wurm: das gilt auch bei der Reiseplanung. Achten Sie bei speziellen Frühbucherrabatt-Aktionen jedoch auf das Kleingedruckte - oft enthält dieses nämlich versteckte Kosten. Ansonsten können Sie sich auch einfach beim Reisebüro über günstige Angebote informieren oder selbst im Netz stöbern. Wer fleißig Flüge und Hotels miteinander vergleicht, findet meistens auch auf eigene Faust das preiswerteste Angebot.

Sparsam in den Urlaub zu fahren, funktioniert übrigens auch für das andere Extrem: Kurzentschlossene haben die Auswahl zwischen verschiedenen Last-Minute-Angeboten der Reiseanbieter. Diese haben den Vorteil, dass sie mit dieser Bezeichnung tatsächlich günstiger sein müssen, als das reguläre Angebot und nicht länger als 14 Tage vor Reisebeginn gebucht werden dürfen. Dafür müssen Sie allerdings flexibel sein und schnell reagieren.

Bei der Unterkunft sparen? So ist es möglich

Der Gedanke, bei der Urlaubsunterkunft zu sparen, ist nicht jedem geheuer. Doch günstiger heißt nicht gleich schlechter. Oft werden Reiselustige auch auf alternativen Buchungsplattformen wie Airbnb fündig. Dort gibt es eine große Auswahl an zu vermietenden Zimmern – oder gar Häusern -, die ihren ganz persönlichen Charme haben und die man sich nicht mit anderen teilen muss.

Wer mit letzterem allerdings kein Problem hat oder auf kein Luxus-Ressort angewiesen ist, wird auch mit einem Hostel oder Motel zufrieden sein. Couchsurfing ist ebenfalls eine Alternative für diejenigen, die im Urlaub sparen wollen. Ansonsten ist es immer praktisch – und auch spaßiger – zu zweit zu reisen. Doppelzimmer sind nämlich günstiger als Einzelzimmer.

Essen und Trinken: Wie Sie vor Ort die Reisekosten eindämmen

Es klingt immer recht verlockend, im Hotel gleich das Frühstücksbuffet mit zu buchen oder auf Reisen jeden Abend ein anderes Restaurant auszuprobieren. Doch das leckere Essen geht leider recht schnell ins Geld, was Ihnen spätestens bei der Rechnung auffallen wird.

Stattdessen sollten Sie sich öfter mal beim Bäcker mit einem kleinen Frühstück versorgen oder sich Zuhause bzw. in der Urlaubsunterkunft ein paar belegte Brote machen. Beinhaltet Ihre Bleibe eine eigene Küche, ist das umso besser: Dann können Sie mit Lebensmitteln aus den lokalen Supermärkten recht preiswert eigene Mahlzeiten zubereiten.

Günstig reisen: Achten Sie auf die Transportmittel

Wer eine lange Anreise hinter sich hat, will sich meist nicht mehr mit dem U-Bahn- oder Bus-Plan des Reiseortes beschäftigen, um zur Unterkunft zu gelangen, sondern einfach ins Taxi hüpfen. Doch eine Planung vorab erspart Ihnen nicht nur Stress, sondern schont auch den Geldbeutel. Taxis sind nämlich fast überall auf der Welt eine der teuersten Möglichkeiten von A nach B zu kommen.

Stattdessen sollten Sie mal einen Blick auf Angebote wie Uber werfen und während Sie im Urlaub sind, aufs Fahrrad oder einen Roller umsteigen. Das rät auch der Blog "Komm machen wir das einfach". Vor allem in Asien lassen sich diese Gefährte recht günstig für einen Tag mieten – doch achten Sie auf einen angemessenen Versicherungsschutz! Dann dürfte dem unbeschwerten und kostengünstigen Urlaub nichts mehr im Wege stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.