Die Columbus 2 gehört zu den kleineren Schiffen, bietet aber viel Platz und eine persönliche Atmosphäre

Die Große unter den Kleinen

Joggingrunde auf dem Oberdeck: Das Essen an Bord ist fantastisch, gut dass es viele Möglichkeiten gibt, sich zu bewegen.

Kapitän Jörn Gottschalk mischt sich hemdsärmlig unter die Passagiere auf dem Pooldeck. Hier ein Schwätzchen, dort ein Händedruck – der 44-Jährige schätzt die ungezwungene Begegnung mit den Passagieren.

Die Große unter den Kleinen: Die Columbus 2

Ein Käptn’s Dinner mit Wunderkerzenbrimborium und Galarobe ist nicht so sein Ding. Sein Glück, dass er auf der Columbus 2 fährt. Denn ein Käptn’s Dinner gibt es hier nicht. Ebensowenig wie feste Sitzplätze für die gesamte Reise und Essen fassen im Schichtbetrieb. In den Restaurants des Schiffes, die insgesamt 822 Sitzplätze bieten, isst man was, wann, wo und mit wem man will. „Die Gäste schätzen diese Flexibilität“, erklärt Hotelmanager Remo Jahnkow das neue Konzept. Was nicht heißt, dass man Jörn Gottschalk nicht auch beim Essen treffen kann – aber eben nicht nur dort.

An Seetagen hält Küchenchef Tobias Schreiber mit seinem Team auf dem Pooldeck die Gäste mit spektakulären Koch-Events bei Laune. Auch Schreiber genießt die Nähe zum Gast und hat Spaß am Show-Cooking. Mit viel Showtalent zerlegt er beispielsweise einen riesigen, fangfrischen Thunfisch in mundgerechte Stücke, die er den Gästen als „Dreierlei vom Thunfisch“ gleich an Deck serviert.

Familienkreuzfahrten

Showtalent braucht auch Gesine Sohr, die im Kidsclub für die Bespaßung der jüngsten Kreuzfahrergeneration zuständig ist. In den Ferienzeiten bietet die Columbus 2 Familienkreuzfahrten an. In dieser Zeit steigt nicht nur der Altersdurchschnitt an Bord, es werden auch betreute Kinder- und Familienausflüge angeboten. Die Nany und ihr Team betreuen die Kinder zwischen sechs und acht Stunden am Tag. Unterstützt wird sie dabei von Käpt’n Knopf, dem drolligen Maskottchen des Kidsclub. Nebenan im Teensclub sorgen Spielekonsolen und Tischkicker dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

Mit der Columbus 2 hat die Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in diesem Jahr ein Schiff in Dienst gestellt, das in der Vier-Sterne-Kategorie „erschwinglichen Luxus“ bietet und neben den Stammgästen der alten Columbus ein jüngeres Publikum ansprechen soll. Dafür wurde das Schiff für zwei Jahre vom amerikanischen Betreiber Oceania Cruises gechartert und für den Geschmack und die Ansprüche der deutschen Urlauber umgestaltet und umgebaut. Wo früher einarmige Banditen rasselten, tanzen die Gäste jetzt im eleganten Nachtclub.

Abendkleid und Smoking kann man aber zu Hause lassen. Die Kleiderempfehlung an Bord ist „sportlich-elegant“ und passt zur entspannten und persönlichen Atmosphäre des Schiffes. Man kennt die Gesichter der Mitreisenden bereits nach wenigen Tagen und wird von der Crew mit Namen begrüßt.

Die Ruhe genießen

Dennoch bietet die Columbus 2 genügend Platz, um den anderen auch mal aus dem Weg zu gehen und die Ruhe des Meeres zu genießen. Etwa bei der morgendlichen Joggingrunde auf dem Oberdeck, im Whirlpool mit Meerblick im Ocean Spa oder beim Abschlägeüben auf dem mit Netzen umspannten Golfcourt. Und wenn man dann wieder Lust auf Leute hat, bietet sich das abendlichen Entertainment-Programm und Tanzen im Nachtclub an. Hier kann man dann und wann auch Kapitän Gottschalk treffen, der sich abends gern mal unters Volk mischt.

Von Jutta Kneissler

Reiseservice

Das Schiff: Die Columbus 2 von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat vier Sterne und zählt zu den Premiumschiffen. Sie ist 180 Meter lang, 25 Meter breit und hat elf Decks. An Bord gibt es 349 Kabinen, davon 170 Balkonkabinen mit 20 Quadratmetern Platz. Nur acht Prozent aller Kabinen sind Innenkabinen. Die rund 600 Passagiere haben viel Platz und viele
Möglichkeiten an Bord: Spa mit Dampfsauna und Außenwhirlpool, Fitnesscenter mit Meerblick, Joggingtrack, Pooldeck, Golfcourt, gastronomische Vielfalt in sechs Restaurants / Cafés, mehreren Bars, Nachtclub, Showbühne, Kids- und Teensclub.
Preisbeispiel: Im Winterhalbjahr kreuzt die Columbus 2 in exotischen Gewässern. Elf Tage von Manila nach Hongkong vom 22.2. - 5.3. 2013 kosten ab 3590 Euro p.P. inkl. Flüge ab/ bis Deutschland. (Buchungscode COX1304)
www.hlkf.de

Hintergrund: Logistische Leistung

Um rund 600 Passagiere zwei Wochen lang zu versorgen, ohne dass Lebensmittel ausgehen, ist viel Erfahrung und eine professionelle Planung notwendig. Folgendes wurde zum Beispiel auf einer zweiwöchigen Reise von Nizza nach Hamburg verbraucht: 5831 kg Fleisch und Wurst
2298 kg Fisch
920 kg Speiseeis
4431 l Milch und Sahne
14 040 Eier 4994 kg Obst
4851 kg Gemüse und Kartoffeln
1100 Austern
4695 Fl. Wein, Sekt, Champagner
3258 l Bier 9719 l Mineralwasser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.