Urlaub im Sommer - trotz Coronavirus?

Reisewarnung bis 14. Juni verlängert: Diese Möglichkeiten gibt's für den Sommerurlaub

+
Bundesaußenminister Heiko Maas zeigt sich optimistisch: "Urlaub in Deutschland könnte möglich sein." Ein Reise-Experte aus Heilbronn mutmaßt schon in größeren Dimensionen.

Urlaub in der Coronavirus-Zeit? Die aktuelle Reisewarnung gilt bis 14. Juni - ist Urlaub im Sommer trotzdem möglich?  

Baden-Württemberg - Auf der einen Seite der Wunsch nach Sommer, Sonne, Sonnenschein - auf der anderen dagegen die steigenden Coronavirus-Infektionen* in Deutschland, die eine verlässliche Urlaubsplanung unmöglich machen.

Sicher ist nur: Die Reisewarnung vom Auswärtigen Amt ist weiter verlängert worden. Jetzt ist der 14. Juni neuer Stichtag - und danach? Schließlich beginnen die Sommerferien in Baden-Württemberg erst Ende Juli und dauern bis einschließlich 13. September. 

Ein Sommerurlaub in der Coronavirus-Zeit wäre also rein theoretisch noch möglich - aber auch realistisch? echo24.de* spricht mit einem Reise-Experten über die Pläne der Politik und erklärt, welche Voraussetzungen für einen Urlaub in der Coronavirus-Zeit* erfüllt sein müssten.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.