Deutsche Skigebiete: Termine zum Saisonstart

+
Pulverschnee und Pistenzauber: Davon träumen Wintersportler

Wahre Wintersportler können kaum noch länger auf die weiße Pracht warten. Bald liegt auch in den deutschen Skigebieten genug Schnee. Hier gibts Infos zum Saisonstart.

BAYERISCHE ALPEN

In Deutschlands höchst gelegenem Skigebiet auf der Zugspitze wird die Saison eröffnet, “sobald die Schneelage dies zulässt“, sagt Johannes Burkhart von der Bayerischen Zugspitzbahn in Garmisch-Partenkirchen. “In der Regel ist das Ende Oktober oder Anfang November.“

Der erste Höhepunkt sei das “SchneeFEST“ am 27. und 28. November: Skifahrer und Snowboarder probieren dabei in einem Testcenter neue Ausrüstung aus, und es gibt Live-Musik.

BAYERISCHER WALD

Größtes Skigebiet im Bayerischen Wald ist die Region am Arber. “Das klassische Opening gibt es nicht“, sagt Ulrike Eberl-Walter vom Tourismusverband Ostbayern in Regensburg. Man pflege den eher ruhigen Saisonbeginn ohne großen Eventcharakter. Und der Start muss flexibel sein: In den Mittelgebirgen sei man zu abhängig von der Schneelage, als dass man mit einem festen Termin planen könne. Aber: “Ab Mitte November ist man startklar.“

Deutsche Skigebiete: Wann gehts los?

Saisonstart in deutschen Skigebiete
Bald liegt auch in den deutschen Skigebieten genug Schnee. Hier ein paar Infos zum Saisonstart. BAYERISCHE ALPEN: Im Skigebiet auf der Zugspitze ist der erste Höhepunkt das “SchneeFEST“ am 27. und 28. November. Skifahrer und Snowboarder probieren dabei in einem Testcenter neue Ausrüstung aus, und es gibt Live-Musik. © dpa
Saisonstart in deutschen Skigebiete
BAYERISCHER WALD: Größtes Skigebiet im Bayerischen Wald ist die Region am Arber. Flexibler Start ja nach Schneelage, jedoch ab Mitte November ist man startklar. © dpa
Saisonstart in deutschen Skigebiete
SCHWARZWALD: Ski-Opening 'Feldberg-Alarm' ist am 11. Dezember. Neu in der Saison dort ist ein Snowboard Funpark. © dpa
Saisonstart in deutschen Skigebiete
THÜRINGER WALD: In Thüringen steht nur der Termin für den Saisonstart in Steinach an der Skiarena Silbersattel am 11. Dezember fest. Dann steigt der "Skiwinter". © dpa
Saisonstart in deutschen Skigebiete
ERZGEBIRGE: Im Erzgebirge stellt man sich auf Mitte Dezember als Saisonbeginn ein. Am 12. Dezember plant der Wintersportclub Erzgebirge in Oberwiesenthal einen Skilanglauf-Eröffnungslauf. Und am 18. Dezember steigt dort auf der Freilichtbühne eine Winterparty. © dpa
Saisonstart in deutschen Skigebiete
HARZ: Flexibel plant im Harz den Saisonauftakt. Die Saison beginnt mit ausreichend Schnee. © dpa

SCHWARZWALD

“Mit dem Wintersport beginnt es mit dem Ski-Opening 'Feldberg-Alarm' auf unserem Höchsten am 11. Dezember“, sagt Gaby Baur von Schwarzwald Tourismus in Freiburg. Ausweichtermin ist der 18. Dezember. Geplant ist für die Auftaktveranstaltung ein großes Musik- und Party-Programm mit Sonderpreisen für Tageskarten. Neu in dieser Saison ist laut Baur ein Snowboard Funpark, der in rund zwei Monaten am Feldberg eröffnet. Und im Todtnauer Ferienland gibt es zwei neue Rodellifte.

ERZGEBIRGE

Im Erzgebirge stelle man sich auf Mitte Dezember als Saisonbeginn ein, sagt Ute Florl vom dortigen Tourismusverband. Aber auch von Altenberg bis Oberwiesenthal könne der Start je nach Schneelage vorgezogen werden oder sich verzögern. Am 12. Dezember plant der Wintersportclub Erzgebirge in Oberwiesenthal einen Skilanglauf-Eröffnungslauf. Und am 18. Dezember steigt dort auf der Freilichtbühne eine Winterparty.

ADAC-Test: Ski-und Snowboardhelme 2010

ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
Der ADAC hat vor nächsten Skisaison Helme für Ski- und Snowboardfahrer getestet. Von 16 Helmen schnitten 13 „gut“ und drei „befriedigend“ ab. Testsieger mit der Note 2,0 ist der HEAD SENSOR: Der Helm ist gleichermaßen robust und flexibel. Mit sechs Größenabstufungen und vielen Einstellmöglichkeiten passt er fast jedem. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
Nicht überzeugen konnte der CÉBÉ SPYDER FLEX, er erwies sich im Test als sehr schwer und fällt zu klein aus.ADAC-Urteil "befriedigend" mit der Note 3,2. Preis ab ca. 69 Euro.  © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
CRATONI REFLEX: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,1. Preis ab ca. 99 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
Insbesondere im Hinblick auf die Stoßdämpfungseigenschaften gibt es laut ADAC noch Verbesserungsbedarf. So fällt der GIRO SEAM – mit knapp 200 Euro im oberen Preissegment – durch besonders schlechte Stoßdämpfungswerte auf. ADAC-Urteil "befriedigend". Preis ab ca. 189 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
GPR CULTUS RS: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,3. Preis ab 49 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
RED MUTINY: ADAC-Urteil "gut" mit Note 2,5. Preis ab 99 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
SALEWA XENON: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,3. Preis ab ca. 159 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
SALOMON IMPACT C. AIR: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,1. Preis ab ca. 169 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
SINNER EMPIRE: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,7. Preis ab ca. 49 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
CÉBÉ SPYDER FLEX: ADAC-Urteil "befriedigend" mit der Note 3,2. Preis ab ca. 69 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
ALPINA CYBRIC: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,2. Preis ab ca. 179 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
BOLLÉ B-STYLE SOFT: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,3. Preis ab ca. 79 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
CARRERA AIMATIC: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,3. Preis ab ca. 119 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
CASCO SP-5.1: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,2. Preis ab ca. 129 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
WALSER KRONOS II: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,5. Preis ab ca. 49 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
SMITH VARIANT: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,2. Preis ab ca. 149 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
UVEX X-RIDE AIR: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,4. Preis ab ca. 149 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
 © ADAC

THÜRINGER WALD

In Thüringen stehe nur der Termin für den Saisonstart in Steinach an der Skiarena Silbersattel fest, sagt Mandy Neumann von Thüringen Tourismus in Erfurt. Am 11. Dezember soll der “Skiwinter“ steigen, Ausweichtermin ist der 18. Dezember. Geplant sind ein Langlauf-Wettbewerb und eine Skiparty.

Die anderen Skilifte wie zum Beispiel in Oberhof haben noch gar keinen Termin für die Eröffnung festgelegt“, erklärt Neumann. “Da wird wirklich erst nach Wetterlage entschieden.“ Thüringen sei im Dezember nicht schneesicher. Im Januar sehe das wieder anders aus.

HARZ

Flexibel plant man auch im Harz den Saisonauftakt. “Die Saison beginnt mit ausreichend Schnee“, sagt Miriam Fuchs vom Harzer Tourismusverband in Goslar. Wann das sein wird, könne niemand abschätzen. “Daher werden auch keine entsprechenden Veranstaltungen geplant.“

Felix Rehwald, dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.