Unheimlich

Diese Kirche verbirgt ein schauriges Geheimnis in ihrer Krypta

Nichts für schwache Nerven: Eine Kirche in Rom verbirgt etwas Unheimliches in ihrer Krypta. Denn diese ist mit hunderten von Knochen ausgeschmückt.

Die Kirche Santa Maria Immacolata a Via Veneto befindet sich in der Via Veneto in Rom - und sie birgt ein Geheimnis in ihrer Krypta. Diese ist nämlich mit Knochen verstorbener Kapuziner-Mönche dekoriert.

Krypta aus menschlichen Skeletten

Die Kirche ist einen Besuch wert, es gibt dort mehrere Gemälde und Wandfresken zu begutachten. Erbaut wurde sie im Jahr 1626. Am interessantesten aber wird der Besuch in der Krypta der Kirche.

Dort, im Beinhaus, finden Besucher die Gebeine der Kapuziner-Mönche vor. Die Krypta ist nämlich ein alter Friedhof des Ordens, auf dem die Ordensbrüder beigesetzt wurden.

Die Kapuziner-Gruft in Italiens Hauptstadt wird "L’Antico Cimitero dei Frati Francescani Cappuccini" genannt. Nach dem Bau der Kirche wurden die Überreste der Mönche in die Gruft gelegt. Doch nicht nur das: Die Knochen und Schädel schmücken die Räume der Krypta geradezu kunstvoll.

Das Kapuzinerkloster wird jährlich wegen seiner Krypta von Tausenden Touristen besucht.

Auch interessant: Spukt es auf dieser unbewohnten Karibik-Insel wirklich?

sca

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Rubriklistenbild: © Facebook / I vicoli di Roma

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.