Seltenster der Welt

Diese Reisepässe sind selten - und die mächtigsten der Welt

Ein Reisepass ist ein wichtiges Dokument, um in ferne Länder einreisen zu dürfen. Doch nicht jeder Reisepass hat den gleichen Stellenwert.

Ein Reisepass ist notwendig, um in verschiedene Länder auf der ganzen Welt zu reisen. Die Herkunft des Passes regelt auch, wer ein Visum für bestimmte Länder beantragen muss - und wer nicht.

Deutscher Reisepass mächtigster der Welt?

Laut Passportindex wurden 2017 Reisepässe von 199 Länder verglichen. Dabei wurde ermittelt, welche Pässe beim Reisen viele Vor- und Nachteile bringen.

Das Ergebnis: Wer aus Deutschland kommt, besitzt den mächtigsten Reisepass der Welt - wie schon im vergangenen Jahr. 158 Länder können Deutsche besuchen, ohne ein Visum zu benötigen. Auf Platz zwei folgt Schweden, Platz drei belegt Singapur.

Reisepässe des Souveränen Malteserordens sehr selten

Doch es gibt Reisepässe, die an Seltenheit nicht zu überbieten sind: Es handelt sich um die Dokumente der Souveränen Malteserordens, von denen lediglich 500 Exemplare im Umlauf sind.

Dabei geht es um diplomatische Pässe, die nur Mitgliedern des Ordens vorbehalten sind. Gültig ist der Pass laut dem Newsportal The Independent fünf Jahre lang - und gilt damit als "seltenster Reisepass der Welt".

Der Malteserorden hilft Menschen in Katastrophengebieten. Malta hat diplomatische Beziehungen zu insgesamt 106 Staaten. Diese akzeptieren auch den diplomatischen Reisepass.

Auch interessant: Alle wichtigen Infos zum ESTA-Antrag finden Sie hier. Lesen Sie auch, was Sie tun können, wenn Sie zu spät vor der Reise bemerken, dass Ihr Reisepass abgelaufen ist.

sca

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Rubriklistenbild: © Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.