In Notfällen

Mit diesem Knopf lassen sich Flugzeug-Toiletten von außen öffnen

Im Flugzeug dreht sich alles um die Sicherheit der Passagiere. Nicht verwunderlich ist daher, dass sich in Notfällen die Toilettentüren von außen öffnen lassen.

Wenn Passagiere im Flugzeug die Toilette benutzen, geht das meist schnell über die Bühne. Denn die Kabinen sind klein und der Geräuschpegel in Flugzeug-Toiletten ist sehr hoch. Gerne verbringt man seine Zeit darin also nicht.

Flugzeug-Toiletten im Notfall von außen zu öffnen

Was aber tun, wenn die Tür nicht mehr aufgeht? Wenn sich das Schloss verkeilt hat, Passagiere sich in der Toilettenkabine verletzt haben oder durch Turbulenzen die Türe in Mitleidenschaft gezogen wurde? Dafür gibt es außen an den Türen der Flugzeug-Toiletten einen geheimen Knopf oder vielmehr Hebel.

In den meisten Fällen verbirgt sich dieser Hebel unter dem "Lavatory"- oder "WC"-Schild aus Metall an der Toilettentür. Mit ihm ist die Türe auch von außen ganz leicht zu öffnen. Dies dient der Sicherheit der Passagiere: Im Notfall können sie von der Crew von außen aus der Toilette befreit werden. Daher ist der Hebel auch versteckt, damit er nicht missbräuchlich verwendet wird.

Und so funktioniert der geheime Knopf

Auch interessant: Leeren Flugzeuge den Toiletten-Tank eigentlich während des Flugs? Und warum gibt es auf Flugzeugt-Toiletten noch immer Aschenbecher?

sca

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Rubriklistenbild: © Youtube

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.