Ranking

Unterkünfte: In zehn Hauptstädten gibt's am meisten WLAN

+
Wer im Ausland ist, hat selten gutes WLAN. Doch in diesen europäischen Hauptstädten haben Sie Glück.

Für viele ist WLAN im Urlaub Pflicht – doch nur wenige haben es in ihrer Unterkunft. Doch in diesen europäischen Hauptstädten werden Sie fündig.

Wer einen Städtetrip übers Wochenende macht oder geschäftlich unterwegs ist, will oder kann auf einen Internetzugang nicht verzichten.

Schließlich haben die meisten entweder ein Smartphone, ein Tablet oder sogar den Laptop dabei.

WLAN-Zugang in Unterkünften: Budapest ist Spitzenreiter

Daher ist für viele ein guter WLAN-Anschluss in der Unterkunft ein Muss. Und immer mehr Hotels kommen dem nach – besonders in den europäischen Großstädten. Doch welche von ihnen ist am WLAN-freundlichsten?

Das hat jetzt das Reise-Portal hometogo herausgefunden. Für eine Studie zur Internetfreundlichkeit hat es mehr als 2,5 Millionen Urlaubsunterkünfte untersucht. Mit dem Ergebnis: Der Gewinner des Rankings ist Budapest.

In der ungarischen Hauptstadt bieten 91 Prozent der Unterkünfte Internetzugang an. Aber auch Vielsurfer, die gerne mal nach London jetten, haben es in der britischen Hauptstadt leicht: Mit 88 Prozent hat die Metropole sich den zweiten Platz ergattert.

Berlin ist Nachzügler: Letzter Platz für WLAN-Freundlichkeit

Auch die Deutschen kommen im Ranking vor. Allerdings muss sich Berlin mit dem letzten Platz der Top 10 begnügen. Hier bieten zumindest 77 Prozent der Unterkünfte WLAN an.

Hier sehen Sie nochmal das komplette Ranking:

In diesen zehn Hauptstädten haben Sie am meisten Internetzugang.

Schick und trotzdem preiswert: Poshtels erobern die Städte

Hotel oder Hostel? Accor legt sich bei seiner neuen Marke für Millenials ("JO&JOE") gar nicht fest - hier ein Beispiel für die Gestaltung eines Zimmers. Animation: AccorHotels Foto: AccorHotels
Hotel oder Hostel? Accor legt sich bei seiner neuen Marke für Millenials ("JO&JOE") gar nicht fest - hier ein Beispiel für die Gestaltung eines Zimmers. Animation: AccorHotels Foto: AccorHotels © AccorHotels
Auch die Hotellerie orientiert sich am Trend zu Design und Chic - zum Beispiel die Häuser von "CitizenM", hier das Haus in New York. Foto: CitizenM/Richard Powers
Auch die Hotellerie orientiert sich am Trend zu Design und Chic - zum Beispiel die Häuser von "CitizenM", hier das Haus in New York. Foto: CitizenM/Richard Powers © Richard Powers
Der Look des "Generator" in Berlin-Mitte erinnert so gar nicht an das Bild des klassischen Hostels - deshalb kann man es auch als Poshtel bezeichnen. Foto: Generator/Sinue Serra
Der Look des "Generator" in Berlin-Mitte erinnert so gar nicht an das Bild des klassischen Hostels - deshalb kann man es auch als Poshtel bezeichnen. Foto: Generator/Sinue Serra © Sinue Serra
Neue Wege bei der Optik eines Hotelzimmers geht auch "Prizeotel" - hier ein Beispiel aus Hamburg. Foto: Prize Management Group/Eric Laignel
Neue Wege bei der Optik eines Hotelzimmers geht auch "Prizeotel" - hier ein Beispiel aus Hamburg. Foto: Prize Management Group/Eric Laignel © Eric Laignel
Hell, clean, modern: Das Berliner Poshtel "The Cat's Pajamas" steht für den Trend zu immer mehr schicken Hostels. Foto: The Cat's Pajamas GmbH/Franz Brück
Hell, clean, modern: Das Berliner Poshtel "The Cat's Pajamas" steht für den Trend zu immer mehr schicken Hostels. Foto: The Cat's Pajamas GmbH/Franz Brück © Franz Brück
Lifestyle-Unterkünfte setzen auf ausgefallenes Design - das gilt manchmal sogar für die Toiletten, wie das "25hours" in Frankfurt zeigt. Foto: 25Hours Hotels/Stephan Lemke
Lifestyle-Unterkünfte setzen auf ausgefallenes Design - das gilt manchmal sogar für die Toiletten, wie das "25hours" in Frankfurt zeigt. Foto: 25Hours Hotels/Stephan Lemke © Stephan Lemke
Einen Schlafsaal gibt es zwar auch im "TOC Hostel" in Barcelona - jedoch keine klapprigen Stockbetten, sondern schicke Schlafnischen - fast alle Hostels haben aber mittlerweile auch Einzelzimmer. Foto: TOCHostels
Einen Schlafsaal gibt es zwar auch im "TOC Hostel" in Barcelona - jedoch keine klapprigen Stockbetten, sondern schicke Schlafnischen - fast alle Hostels haben aber mittlerweile auch Einzelzimmer. Foto: TOCHostels © TOCHostels
Das "Wallyard Concept Hostel" ist eines der mittlerweile zahlreichen Poshtels in Berlin - meist sind die Zimmer dort deutlich günstiger als in einem Hotel. Foto: Wallyard/Chiara Bonetti
Das "Wallyard Concept Hostel" ist eines der mittlerweile zahlreichen Poshtels in Berlin - meist sind die Zimmer dort deutlich günstiger als in einem Hotel. Foto: Wallyard/Chiara Bonetti © Chiara Bonetti
Als stylisch kann man die Lobby des Hostels "ONE80" am Berliner Alexanderplatz bezeichnen - das Haus passt gut in die Kateogorie Poshtel. Foto: Azure
Als stylisch kann man die Lobby des Hostels "ONE80" am Berliner Alexanderplatz bezeichnen - das Haus passt gut in die Kateogorie Poshtel. Foto: Azure © Azure

Von Jasmin Pospiech

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.