Im Himalaya

Dieser gefrorene See ist voll von menschlichen Skeletten

+
In diesem See liegen die Knochen von etwa 300 Menschen.

Jahrzehntelang gab dieser See Rätsel auf: Im Roopkund-See im indischen Teil des Himalayas wurden hunderte menschliche Knochen gefunden. Was dahinter steckt.

Dieser See birgt ein Geheimnis: der Skeleton Lake (zu deutsch: Skelett-See) oder auch Mystery See genannt. Der Roopkund-See liegt im indischen Teil des Himalayas. Dort wurden bereit im Jahr 1942 rund 1.950 menschliche Knochen von etwa 300 Menschen gefunden. Forscher standen lange Zeit vor einem Rätsel.

Uraltes Geheimnis gelüftet

Roopkund liegt im östlichen Teil des Stadtteils Chamoli im indischen Bundesstaat Uttarakhand. Im Roopkund-See wurde Mitte der 1990er Jahre ein unheimlicher Fund gemacht: Hunderte Skelette von Menschen und Pferden wurden darin von einem Forstaufseher gefunden. Zudem entdeckten Forscher Kleidung, Schmuck und teilweise noch menschliches Fleisch, das durch das Eis im Gebirge erhalten geblieben ist.

Wenn der Schnee schmilzt, kommen die menschlichen und pferdeartigen Skelettreste zum Vorschein. Zunächst war man der Annahme, dass es sich bei den Skeletten um japanische Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg handelte. 2003 gab die US-amerikanische National Geographic Society Untersuchungen in Auftrag, bei denen das Alter der Knochen festgestellt werden konnte.

Die Knochen stammen demnach aus dem neunten Jahrhundert. Bei der Untersuchung konnte außerdem die Todesursache der Menschen festgestellt werden: Sie waren den Annahme zufolge in einen gewaltigen Hagelsturm geraten, denn sie starben durch heftige Schläge auf den Kopf. In dem Gebirge gibt es sehr wenige Möglichkeiten, sich vor derartigen Wetterlagen zu schützen.

Auch interessant: Auf dieser Karibikinsel soll es spuken, während auf der Insel Queimada Grande das Betreten wegen Lebensgefahr verboten ist.

sca

Fernweh? Das sind die schönsten Strände weltweit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.