Aus einem bestimmten Grund

Wenn Sie dieses Getränk bestellen, werden Flugbegleiter sauer

+
Es gibt ein Getränk, dass Sie im Flugzeug vielleicht besser nicht bestellen sollten.

Tomatensaft? Rotwein? Wasser? Alles kein Problem. Nur diese eine Getränkebestellung sollten Sie im Flugzeug besser vermeiden - aus einem bestimmten Grund.

Viele Passagiere können es kaum erwarten, bis sich die Maschine endlich hoch über den Wolken befindet und die ersehnten Getränke verteilt werden. Doch wenn das nächste Mal die Flugbegleitung an Ihren Platz kommt und Sie nach Ihrem Getränkewunsch fragt, sollten Sie auf diese Bestellung besser verzichten.

Diese Bestellung hören Flugbegleiter nicht gern

Es handelt sich hierbei um herkömmliche Cola Light. Dies hat den Grund, dass Cola Light beim Einschenken besonders stark schäumt. "Es dauert wirklich ewig, bis man ein Glas voll hat", erklärt ein Flugbegleiter einer großen Airline gegenüber dem Reiseportal Travelbook. "In der gleichen Zeit habe ich zwei bis drei andere Getränke wie Kaffee, Tee, Saft eingeschenkt."

Noch schlimmer sei es, wenn sich im Glas zusätzlich Eiswürfel befänden. Dann schäume die Cola Light sogar noch stärker. Wieso aber ist das so?

Warum schäumt Cola Light besonders stark?

Dr. Ulrich Krings vom Institut für Lebensmittelchemie an der Universität in Hannover scheint darauf eine Antwort zu haben. Er sagte gegenüber dem Reiseportal, dass das starke Schäumen an der Menge an CO2 liegen könnte, die in der Cola Light enthalten sei. Auch die Säure im Getränk verstärke das Schäumen zusätzlich.

Zudem schäumen kohlensäurehaltige Getränke im Flugzeug ohnehin stärker: Denn durch den Unterdruck werde das sogenannte Abgasen verstärkt. "Auch das Hin- und Herschaukeln der Getränke auf dem Servierwagen kann stärkeres Schäumen begünstigen", so Dr. Krings.

Warum Sie von Kaffee und Tee während eines Flugs auch lieber die Finger lassen sollten, erfahren Sie hier.

Auch interessant: Wenn Sie einen "Boeing Belly" vermeiden wollen, sollten Sie auf diese Getränke an Bord besser verzichten.

sca

Das bedeutet die Geheimsprache der Stewardessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.