Trotz Annäherung

Direkte Reisen von den USA nach Kuba sind nicht möglich

+
Wer aus den USA nach Kuba reisen will, muss den Weg über ein Drittland wählen. Foto: Ernesto Mastrascusa

Es gibt zwar inzwischen wieder mehr Angebote, eine kombinierte USA- und Kuba-Reise zu machen. Doch bei der Ein- und Ausreise lauern Hürden. Das Auswärtige Amt gibt Infos.

Berlin (dpa/tmn) - Deutsche Urlauber in den USA können auch mit Visum oder Esta-Bestätigung nicht ohne Zwischenstopp nach Kuba weiterreisen. Touristische Reisen direkt von den USA nach Kuba sind nach geltendem US-Recht nicht erlaubt. 

Das Auswärtige Amt hat seine Reisehinweise für USA und Kuba entsprechend aktualisiert. Touristen müssen aus den USA also zunächst in ein Drittland fliegen und von dort weiter, wenn sie nach Kuba wollen. Reisen in die umgekehrte Richtung, also von einem Drittland wie Deutschland über Kuba in die USA, seien für Nicht-Amerikaner aber ohne Probleme möglich.

Direktreisen von den USA nach Kuba sind nur erlaubt, wenn sie in eine von zwölf festgelegten Kategorien fallen. Dazu zählen zum Beispiel Bildungsreisen und private Besuchsreisen, nicht aber rein touristische Reisen, so das Auswärtige Amt. Die Behörde hat nach eigenen Angaben keine Informationen, wie diese Regeln in der Praxis umgesetzt werden. Weitere Informationen gibt es bei der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde.

Reise- und Sicherheitshinweis für die USA

Infos der US-Grenzschutzbehörde zu USA-Kuba-Reisen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.