Neu: Luxus-Hotel von Armani

+
Design für Dubai: Stardesigner Giorgio Armani stylt Luxus Hotel im Burj Chalif.

Edel und kühl statt Pomp und Protz: Der italienische Modemacher Giorgio Armani (75) hat in Dubai sein erstes Hotel eröffnet. Und zwar im höchsten Turm der Welt.

Das Luxus-Hotel erstreckt sich über mehrere Stockwerke im Burj Chalifa. Der 75-jährige Designer soll vieles darin bis ins Detail selbst ausgesucht oder eingerichtet haben.

Armani stylt Luxus-Hotel in Dubai

Armani stylt Luxus-Hotel in Dubai 

“Ich möchte hier meine Vorstellung von Gastlichkeit vermitteln. Die Menschen sollen sich in dem Hotel fühlen, als wären sie bei mir zu Hause“, meint der Designer. Er selbst hat nämlich an Luxushotels Einiges auszusetzen: “Oft vermisse ich eine gewisse Ruhe und Behaglichkeit. Und die Einrichtung entspricht nicht immer dem Anspruch des Hauses.“

Nun möchte er der Branche also zeigen, was er kann. Die 160 Zimmer und 8 Restaurants sollen ähnlich wirken wie viele seiner Kleider: schlicht und elegant.

Wettlauf der Wolkenkratzer

Burj Dubai  - Wettlauf der Wolkenkratzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.