Eine Gebrauchsanweisung für den Schwarzwald

+
Flott in Rot: Der Bollenhut gehört zur Tracht im Kinzigtal

Kinzigtal - Mit Hut ist gut - ohne den berühmten Bollenhut geht gar nichts. Daran kann auch die „Gebrauchsanweisung für Freiburg und den Schwarzwald“ nicht vorbei und schmückt damit den Titel des Buches.

Aber der Schwarzwald ist halt viel mehr als dieser Trachtenhut mit den 14 dekorativen roten Kugeln (die nur bei ledigen Frauen diese Farbe haben, Verheiratete tragen schwarze Kugeln auf dem Kopf), als Kirschwässerle, Kuckucksuhren, Schinken und tiefschwarze Wälder, wie der Autor Jens Schäfer – als gebürtiger Schwarzwälder dazu autorisiert – kenntnisreich und nicht ohne ein Augenzwinkern verrät.

Er nimmt die Leser mit auf eine Entdeckungstour zu unbekannten Orten, weiht sie in die kulinarischen Geheimnisse dieser Region ein, erklärt das Phänomen des SC Freiburg im Speziellen und das der grünen Universitätsstadt im Breisgau im Allgemeinen und nennt die Gründe für den Stolz und die Heimatverbundenheit der Schwarzwälder.

Jens Schäfer: „Gebrauchsanweisung für Freiburg und den Schwarzwald“, 224 Seiten, Piper Verlag, 14,95 Euro, ISBN 978-3-492-27562-0.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.