Erstes Hotel für Kiffer geöffnet

+
Kiffer können jetzt in Los Angeles in aller Ruhe Gras rauchen.

In Los Angeles hat am Dienstag das erste Hotel für Joint-Raucher eröffnet. Bisher war das mitten im koreanischen Viertel gelegene Hotel Normandie aus den 1920er Jahren eine ganz normale Herberge.

Künftig können die Gäste für 420 Dollar zwei Nächte in aller Ruhe "Gras rauchen ohne die Türschlitze mit einem Handtuch abdichten zu müssen", wie der Urheber der Idee, Dennis Peron, mitteilte. Woher das Material für den Joint stammt ist nicht bekannt.

Mit Aktionen unter dem Motto “420“ werben Marihuana-Raucher für Legalisierung. Von der Polizei meist unbehelligt zündeten sie sich am Dienstag von New Hampshire bis Kalifornien in öffentlichen Parks und vor Regierungsgebäuden ihre Joints an. 

Die Top-Liste der Sexiest Men Alive 2009

Die Top-Liste der „Sexiest Men Alive 2009“

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.