EU-Parlament will mehr Fluggastrechte

+
Gibt es bald schon ab drei Stunden Verspätung Entschädigungen für Flugpassagiere?

Verspätung, Flugausfall oder Gepäckverlust - das EU-Parlament stimmt am Mittwoch über bessere Rechte für Fluggäste ab.

Die Abgeordneten wollen schon ab drei Stunden Verspätung entschädigen, die EU-Kommission erst ab fünf Stunden. Verbraucherfreundlich geregelt werden sollen auch Hotelübernachtungen, verpasste Anschlussflüge und Bestimmungen über verlorenes Gepäck. Doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Nach der Abstimmung beginnen Verhandlungen mit den Regierungen. Dabei müssen Kompromisse gefunden werden. Ob das Paket noch vor den Europawahlen unter Dach und Fach gebracht werden kann, ist unklar.

Die Broschüre"Fluggastrechte: Clever Reisen"  vom Europäische Verbraucherzentrum Deutschland können Sie als pdf herunterladen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.