Europas beliebteste Reiseziele

+
Beliebtestes Ferienziel der Europäer ist Spanien. Im Alcázar (Foto), dem Palast der Könige, residierten einst die maurischen Herrscher.

Die Reisebranche hat die Wirtschaftskrise offensichtlich schon überwunden. Denn nach eineinhalb Jahren rückläufiger Buchungszahlen zeichnet sich zur Sommersaison eine Erholung ab.

Den positive Trend zeigt eine Umfrage des Nürnberger Marktforschers GfK zu den europäischen Reisentrends für 2010.

Danach sind die Buchungen in Deutschland in den vergangenen zwei Monaten kontinuierlich gestiegen und haben Ende Januar mit einem leichten Minus von 0,1 Prozent das Vorjahresniveau erreicht. In Großbritannien wurde im Vergleich zum Vorjahr sogar ein Plus von 3,2 Prozent erreicht.

Die Top 10 der beliebtesten Reiseziele

Top 10 der beliebtesten Reiseziele der Europäer

Weiterhin zurückhaltend bei ihrer Urlaubsplanung sind laut GfK-Studie die Familien: Ihre Vorausbuchungen für den Sommer 2010 liegen in Großbritannien mit plus 1,7 Prozent und in Deutschland mit minus 2,0 Prozent noch deutlich unter dem Marktdurchschnitt.

Dagegen legte die Zahl der Buchungen von bis zu zwei Personen um 2,3 Prozent in Deutschland und um 4,0 Prozent in Großbritannien zu.

Beliebtestes Ferienziel der Europäer ist laut Umfrage auch 2010 Spanien, gefolgt von der Türkei und Griechenland. Dabei verzeichneten die Türkei und Ägypten die deutlichsten Zuwachsraten. Ebenfalls hoch im Kurs stehen in diesem Sommer Kreuzfahrten. Hier seien die Wachstumsraten in Deutschland mit einem Plus um 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahr am deutlichsten. Die größten Märkte für diese Urlaubsform seien allerdings Großbritannien mit einem Anteil von 16,5 Prozent und Italien mit 17 Prozent.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.