Feiertage im Islam

Ramadan: Visa-Anträge können sich verzögern

+
Männer beten vor der Blue Mosque in Mazar-i-Sharif in Afghanistan. Während des Ramadan fasten auf der ganzen Welt gläubige Muslime tagsüber von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

Wer demnächst eine Reise in ein Land mit überwiegend islamischer Bevölkerung unternehmen will, sollte benötigte Visa möglichst frühzeitig beantragen.

Denn im Fastenmonat Ramadan sei mit Verzögerungen bei der Bearbeitung von Visa-Anträgen zu rechnen, meldet die Vermittlungsagentur Visa Dienst Bonn auf ihrer Webseite.

Insbesondere ab dem 27. Juli, dem Tag des Fastenbrechens, würden die Botschaften und Konsulate der arabischen Staaten sowie anderer muslimischer Nationen für mehrere Tage geschlossen bleiben. Der Ramadan hat dieses Jahr am 28. Juni begonnen. Die Fastenzeit endet mit dem Tag des Fastenbrechens traditionell mit dem dreitägigen Fest "Id al-Fitr", Türkisch "Ramazan Bayramı". Das Fastenbrechenfest vom 28. Juli bis 30. Juli 2014 zählt zu den wichtigen Feiertagen im Islam.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.