Aber nur bei zwei Anbietern

Fernreisen werden billiger

Johannesburg - Wer weit verreisen will sollte mit der Buchung noch etwas warten: Bei Thomas Cook und Neckermann sinken im kommenden Sommer die Preise für Fernreisen.

Bei Thomas Cook und Neckermann sinken im kommenden Sommer die Preise für Fernreisen. Gründe dafür seien vor allem der günstige Dollarkurs, geringere Flugkosten sowie Vorteile beim Einkauf, teilten die Reiseveranstalter am Samstag bei der Präsentation ihrer Sommerkataloge in Johannesburg mit. Besonders stark sind die Rückgänge auf den Malediven mit minus sieben Prozent sowie in Südafrika (minus acht Prozent).

An den Badezielen rund ums Mittelmeer bleiben die Preise im Schnitt stabil. Mallorca und die Kanaren werden um ein beziehungsweise zwei Prozent teurer. Tunesien, Griechenland und Bulgarien werden dagegen um bis zu drei Prozent billiger. Auch in Ägypten sinken die Preise: um zwei Prozent. Konkurrent Tui hatte vor einer Woche rund um das Mittelmeer steigende Preise angekündigt. Bei Fernreisen wird es auch beim Marktführer billiger.

Im zurückliegenden Sommer waren vor allem Spanien, die Türkei und Deutschland bei den Urlaubern beliebt. Griechenland habe sich mit einem zweistelligen Wachstum erholt. Wenig überraschend findet sich Ägypten nicht mehr unter den Top 10 der Urlaubsdestinationen. Im August und September hatte Thomas Cook wie andere Veranstalter einen Buchungsstopp für das Land verhängt. „In den vergangenen vier Wochen waren die Kapazitäten dagegen sehr gut gefüllt“, so Geschäftsführer Michael Tenzer. Eine langfristige Prognose sei nicht möglich. „Da leben wir von Monat zu Monat.“

Aussagen zum gerade abgelaufenen Geschäftsjahr machte Tenzer nicht. Er verwies auf die neuesten Zahlen der Thomas Cook Group, die im November veröffentlicht werden.

"Lonely Planet": Die zehn besten Reiseziele 2014

„Lonely Planet“: Die zehn besten Reiseziele 2014

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.