Hygiene

Fish and Chips in der Londoner U-Bahn künftig tabu?

+
In London wird laut über ein Verbot von warmen Speisen in der U-Bahn nachgedacht. Foto: Wolfram Kastl

Verdreckte U-Bahnen sind in allen Großstädten ein Problem. In New York und London wird nun über ein Ess-Verbot nachgedacht.

London (dpa) - Indisches Curry oder Fish and Chips - noch schnell in der U-Bahn einen warmen Happen essen ist für viele praktisch und zeitsparend. Doch Mitfahrer ärgern sich über den penetranten Geruch, vollgekleckerte Sitze und Müll. Das könnte sich in London ändern.

Nachdem der Chef des öffentlichen Nahverkehrs in New York, Joseph J. Lotha, ein Verbot von warmen Mahlzeiten in der Subway vorgeschlagen hat, ist auch in der britischen Hauptstadt eine Diskussion entfacht. Der konservative Parlamentarier Lord Stephen Sherbourne sprach sich laut "Evening Standard" für ein Verbot von heißem Essen in der Tube aus und schlug eine Umfrage unter Passagieren vor.

Vorerst plant der für den öffentlichen Nahverkehr zuständige Transport for London allerdings keine Änderung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.