FKK-Schiff: Kreuzfahrt für Nudisten

+
Nahtlose Bräune: Unbedeckt Kroatien erleben - unter diesem Motto wirbt ein englisches Unternehmen für eine Kreuzfahrt.

Zwanglos und vor allem hüllenlos können sich FKK-Fans auf einem Segelschiff mit Gleichgesinnten entspannen. Der englische Veranstalter eWaterways bietet jetzt den textilfreien Törn vor der Küste Kroatien an.

Segeln vor der Küste Kroatien können viele. Doch das englische Unternehmen eWaterways verspricht seinen Kunden nahtlose Bräune unter Gleichgesinnten an der Adria. Denn, an Bord herrscht absolut keinen Dresscode: Bikini oder Badehose sind tabu. Ungezwungen und völlig entspannt können die Touristen während der achttägigen Kreuzfahrt nackt Schnorcheln, Baden oder sich auf dem Deck Sonnen. Nur zum Abendessen oder zum Landausflug sind Klamotten Pflicht.

Sex am Strand: In welchen Ländern ist was erlaubt?

Sex-Knigge für Urlauber

Das Nackt-Schiff legt 2011 am Hafen von Split ab, steuert entlang der Küste Richtung der Insel Mljet über Dubrovnik, Korcula, Hvar (Online-Webseite www.ewaterways.com.). Den textilfreie Segeltörn können Nudisten-Fans ab cirka 500 Euro buchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.