Flugbetrieb läuft wieder normal

Lufthansa: Durchstarten nach dem Warnstreik

+
Durchstarten nach dem Warnstreik: Am Dienstagmorgen lief der Flugbetrieb bei der Lufthansa wieder normal.

Frankfurt/Main - Am Tag nach dem bundesweiten Warnstreik des Lufthansa-Bodenpersonals ist der Flugbetrieb am Dienstagmorgen normal angelaufen.

Auf ihrer Internetseite informierte die Fluggesellschaft über bundesweitzehn gestrichene Flüge. Diese seien aber wohl nicht alle auf den Warnstreik zurückzuführen, sagte eine Lufthansa-Sprecherin am Morgen in Frankfurt. „Wie gestern schon gesagt, kann es heute noch zu vereinzelten Unregelmäßigkeiten kommen“, erklärte sie.

Am Montag waren fast alle Lufthansa-Flüge innerhalb Deutschlands und Europas gestrichen worden. Betroffen waren nach Angaben des Unternehmens rund 150 000 Fluggäste. Ein Chaos an den Flughäfen blieb aber aus, da die Airline vorab über die Flugstreichungen informiert hatte. In dem Tarifkonflikt mit der Lufthansa fordert Verdi 5,2 Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von 12 Monaten und Jobgarantien für rund 33 000 Mitarbeiter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.