Flugzeugpanne in Münster

150 Urlauber sitzen über 24 Stunden fest

+
Über 24 Stunden saßen die Urlauber fest

Greven  - Wegen eines defekten Flugzeugs sind 150 Urlauber am Flughafen Münster/Osnabrück mit mehr als 24 Stunden Verspätung in ihre Ferien gestartet.

Der Pilot hatte beim Start des Flugzeugs am Dienstagmorgen eine Fehlermeldung aus dem Triebwerk bekommen. Deshalb habe die Maschine der Hamburg Airways nicht wie geplant nach Fuerteventura aufbrechen können, sagte ein Flughafensprecher am Mittwoch. „Die Fluggesellschaft hat versucht, eine Ersatzmaschine zu finden.“ Mitten in der Hauptsaison war jedoch so schnell kein anderer Flieger aufzutreiben. Techniker konnten den Fehler zunächst nicht finden, weshalb die Urlauber im Hotel übernachten mussten. Eine Ersatzmaschine brachte die Fluggäste dann am Mittwoch ans Ziel.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.