Flugpassagiere haben mehr Rechte

+
Flugpassagiere sollen auf ihre Rechte pochen, rät die EU-Kommission.

Brüssel - Die EU-Kommission ermuntert Flugpassagiere, auf ihre Rechte in Sachen Flugausfall und Gepäckverlust zu pochen, weil die Airlines die Passagiere oft nicht ordentlich entschädigen.

Flugpassagiere haben bei abgesagten Flügen oder verloren gegangenem Gepäck laut EU-Kommission oft mehr Rechte, als die Airlines ihnen zugestehen. “Jeder Kunde sollte auf sein Recht pochen“, sagte EU-Verkehrskommissar Siim Kallas am Dienstag in Brüssel. Zur Not sollten Verbraucher Beschwerde bei ihrer nationalen Behörde einlegen.

So häuften sich nach der Aschewolke im April, wegen der zahlreiche Flüge in Europa ausgefallen waren, die Klagen von Passagieren. Vor allem Billigflieger wollten die Tickets nicht rückerstatten, obwohl sie dazu verpflichtet waren. Mit einer Aufklärungskampagne will die EU-Kommission Verbraucher informieren, was sie tun können, wenn Flüge ausfallen oder Gepäck verlorengeht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.