Deutsche im Urlaub

Forscher finden Ursache für Handtuchkrieg

+
Schon in der Früh sind die Liegen besetzt. angeblich sind es immer die Deutschen.

Im Urlaub zeigen viele Menschen ihr wahres Gesicht. Gerade die Deutschen nerven, wie sie frühmorgens mit Badehandtüchern die besten Plätze am Pool reservieren. Britische Forscher kennen nun den Grund.

Schon in aller Früh passiert es. Deutsche Handtücher belegen Liegen am Pool oder am Strand. In dieser Disziplin sind wir Deutschen scheinbar unschlagbar. Doch warum? Brauchen die Deutschen auch im Urlaub weniger Schlaf?

Britische und Deutsche Forscher haben jetzt in einer großangelegten Studie das Schlafverhalten und -pensum von Deutschen und Engländern untersucht.

Top 10: Die unhöflichsten Gastgeber der Welt

Top 10: Die unhöflichsten Gastgeber der Welt. User auf dem Reiseportal skyscanner.com haben darüber abgestimmt, wo die unfreundlichsten Leute leben. Deutschland schaffte es unter die Top 10. © dpa
Platz 10: Schweizer gelten als besonders umgänglich und freundlich. Doch mit 1,9 Prozent landet die Nation auf Platz 10. Allerdings teilen sich die Eidgenossen den Platz mit... © dpa
Platz 10: Indien. © dpa
Platz 9: 2,15 Prozent halten die Türken für unfreundlich. © dpa
Platz 8: Das EM-Land Polen schafft es mit 2,24 Prozent auf den achten Rang. © dpa
Platz 8: Den Platz mit Polen teilt sich Bella Italia. © dpa
Platz 7: Spanien ist als Urlaubsland unter den europäischen Reisezielen besonders beliebt. Die Einheimischen scheinbar weniger. 3,15 Prozent halten die Spanier für unhöflich. © dpa
Platz 6: Selbst die Amerikaner haben es unter die Top 10 geschafft. 3,39 Prozent haben keine gute Erfahrung mit den US-Amerikanern gemacht. © dpa
Platz 5: Die Chinesen lächeln 4,3 Prozent zu wenig.  © dpa
Platz 4: 9,93 Prozent können mit den Deutschen wenig anfangen. © dpa
Platz 3: Die Briten haben sich kürzlich in einer Umfrage selbst als "am schlimmsten für Touristen aus aller Welt" bezeichnet. Diese Selbsteinschätzung teilen 10 Prozent.   © dpa
Platz 2: 16,56 Prozent mögen das Verhalten der Russen nicht. Besonders russische Urlauber hinterlassen oft einen schlechten Eindruck im Ausland. © dpa
Platz 1: Romantik sieht anders aus. Jeder fünfte kann mit den Franzosen überhaupt nichts anfangen. Vor allem die Parisier haben einen schlechten Ruf.   © dpa

Demnach schlafen wir im Schnitt sieben Stunden pro Nacht, egal ob wir Engländer oder Deutsche sind.

"Es scheint, dass die britische Bevölkerung und ihre deutschen Kollegen die gleichen Schlaf-Wach-Muster haben", so Studienleiter Russell Foster von der Universität Oxford.

Doch die Engländer haben eine Angewohnheit, die ihnen einen Nachteil in der Pool-Position im Urlaub verschafft. Selbst nachdem der Wecker ausgestellt ist, lümmeln Briten noch 20 Minuten im Bett, während Deutsche schneller aufstehen. Das Zeitfenster ist zwar sehr klein, doch im Handtuchkrieg verschafft es den Deutschen einen Vorteil.

Die Engländer schlafen nachts im Schnitt 7 Stunden und 21,5 Minuten. An Arbeitstagen benutzen sie grundsätzlich Wecker, doch nach dem Klingeln bleiben sie noch 20 Minuten im Bett. Am Wochenende und im Urlaub stellen sich dann nur noch 12,5 Prozent einen Wecker.

Die Flops: Das nervt im Urlaub

Die Top 10: Das nervt im Urlaub
Im Urlaub sollte alles perfekt sein, doch für die Deutschen gibt es genügend Gründe sich zu ärgern. Was die Deutschen laut einer Umfrage am meisten nervt ist vor allem... © dpa
Die Top 10: Das nervt im Urlaub
das Ferienhotel ( 25 Prozent). © dpa
Die Top 10: Das nervt im Urlaub
Auf Platz 2: Das schlechte Wetter. Das Wetter hat es auch nicht leicht. Es ist entweder zu feucht oder ... © dpa
Die Top 10: Das nervt im Urlaub
zu sonnig, zu heiß oder zu trocken. © dpa
Die Top 10: Das nervt im Urlaub
Doch auch über kaltes Wetter können sich Urlauber aufregen. © dpa
Die Top 10 nervt im Urlaub
Platz 3: Großen Ärger-Faktor haben auch andere Touristen. Andere sind entweder zu laut, benehmen sich schlecht... © dpa
Die Top 10 nervt im Urlaub
... oder saufen. Und gerade Männer zwischen 36 und 45 Jahren ärgern sich mehr darüber als Frauen (bis 26 Jahre). © dpa
Die Top 10: Das nervt im Urlaub
Platz 4: Überhöhte Preise stören 11 Prozent. © dpa
Das nervt im Urlaub
Platz 5: Stress und Hektik im Straßenverkehr © dpa
Die Top 10: Das nervt im Urlaub
oder auch im Ferienort nerven 11 Prozent. © dpa
Die Top 10: Das nervt im Urlaub
Platz 6: Über den mitgereisten Partner ärgern sich fünf Prozent; Frauen übrigens häufiger als Männer. © dpa

Die Deutschen schlafen im Schnitt exakt 8,5 Minuten weniger, auch bleiben sie nach dem Wecken fünf Minuten weniger lang im Bett liegen.

Was im Urlaub vielleicht ein Vorteil ist, liegt an den Arbeitszeiten. Das Aufstehen fällt den Deutschen, laut Professor Till Roenneberg von der Ludwig-Maximilians-Universität München, leichter, weil der Tag im Büro meistens schon um 8 Uhr beginnt. In Großbritannien dagegen erst um 9 Uhr.

ml

Wen deutsche Urlauber am meisten nerven

Erwachsene bevorzugen Urlaub ohne Kinder

Applaus im Flugzeug: Nett oder nervig?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.