Pfingst-Wallfahrt nach El Rocío

1 von 13
Mit Ochs und Altar: Die Wallfahrt führt auch durch die Pinienwälder des Doñana-Nationalparks.
2 von 13
Am Ufer des Guadalquivir in Sanlúcar de Barrameda besteigen die Pilger samt Pferden und Ochsen eine Fähre.
3 von 13
Gemeinsames Ziel erreicht: Ochsentreiber Rafael und die Bruderschaftsvorsitzende Pepi bei der Ankunft in El Rocío.
4 von 13
Im feinen Sand der Dünenlandschaft des Doñana-Nationalpark kommen die Pilger nur mühsam voran - ihrem Enthusiasmus schadet das nicht.
5 von 13
Autos müssen draußen bleiben: Zu Pfingsten gleicht El Rocío der Kulisse eines Western-Films.
6 von 13
Viva la Virgen del Rocío: Vor allem im tiefgläubigen Andalusien wird die Jungfrau von Rocío verehrt.
7 von 13
Während der Pausen tanzen die Pilger Flamenco - zu Ehren der Jungfrau und aus reiner Lebensfreude.
8 von 13
Ziel der Pilgerfahrt: Die Heilige Jungfrau von El Rocío in der gleichnamigen Wallfahrtskirche.
9 von 13
Gut beritten: Viele Teilnehmer der Pilgerfahrt schwingen sich lieber auf ein Pferd als die 60 Kilometer bis El Rocío zu Fuß zurückzulegen.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands
Urlaub vor der Haustür: Warum in die Ferne schweifen, wenn es doch hierzulande auch so gut ist? Die schönsten Orte …
Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands
Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt
Während man meist Straßen nur durchläuft, gibt es einige unter ihnen, die besonders durch ihren Charme auffallen. Sehen …
Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt