Vorgaben der Airlines prüfen

Frühbucher sparen bei Gepäckgebühren für Flug

+
Wer erst beim Einchecken einen Koffer anmeldet, muss dafür in der Regel draufzahlen.

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Das gilt auch für Reisende. Sie können Geld sparen, wenn sie frühzeitig ihre Gepäckmenge der Fluglinie mitteilen.

Die Nebenkosten sind oft das Tückische - auch bei Flugpreisen. Sie könnten bis zu 230 Prozent mehr als der ursprüngliche Ticketpreis betragen, hat die Zeitschrift "Clever reisen!" (Ausgabe 4/2016) analysiert.

Achten müssen Reisende demnach etwa darauf, ob sie Gepäck mitnehmen wollen: Während bei mancher Airline dies kostenlos ist, verlangen andere 35 bis 45 Euro. Manchmal lässt sich sparen, wenn man das Gepäck rechtzeitig anmeldet: Bei Air Berlin zum Beispiel kostet die Mitnahme 35 Euro, der Preis steigt aber ab 30 Stunden vor Abflug auf 60 Euro an, berichtet die Zeitschrift. Wer bei Tuifly direkt mit der Ticketbuchung ein Gepäckstück angibt, kann 75 Euro sparen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.